Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Samsung-Smartphone mit Betriebssystem Windows Phone 7

© bfishadow, Lizenz: dts-news.de/cc-by

19.08.2012

Microsoft Download-Fehler bei Windows-Phone-Apps behoben

Grund für das Problem sei gefunden.

Redmond – Microsoft hat einen Fehler, der die Installation von Apps auf Windows Phones behindert hatte, behoben. Der Fehler war am Dienstag von Microsoft selbst bestätigt worden. Demnach konnten Nutzer von Windows Phones keine neu eingestellten Apps herunterladen. Betroffen waren allerdings lediglich Nutzer von Smartphones mit dem Betriebssystem Windows Phone 7.

Microsoft erklärte am Dienstag, die Veröffentlichung neuer Apps vorerst zu stoppen, bis der Grund für das Problem gefunden sei. Inzwischen hat der Konzern begonnen, den Fehler zu beheben und serverseitig zu lösen, die Nutzer müssen ihre Smartphones also nicht eigenständig aktualisieren.

Bis das Problem auf allen Smartphones gelöst ist, könnte es allerdings noch ein oder zwei Tage dauern, so das Unternehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/download-fehler-bei-windows-phone-apps-behoben-56006.html

Weitere Nachrichten

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Applestore

© N-Lange.de / CC BY-SA 3.0

Spionagesoftware Pegasus Regierung sieht IT-Konzerne in der Verantwortung

Nach der Enthüllung der Spionagesoftware Pegasus, die sämtlich Daten auf Apples iPhone abgreift, sieht die Bundesregierung vor allem die Techkonzerne in ...

Weitere Schlagzeilen