Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

12.11.2014

DOSB Doppel-Bewerbung um Fußball-EM und Olympia kein Problem

Supersportjahr 2024 könne durchaus schöne Realität werden.

Berlin – Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sieht keine Probleme für eine deutsche Doppel-Bewerbung sowohl für die Olympischen Spiele als auch für die Fußball-Europameisterschaft im Jahr 2024.

DOSB-Präsident Alfons Hörmann sagte am Mittwoch im rbb-Inforadio, es gebe in der Charta des Internationalen Olympischen Komitees keine Festlegung, die das verhindern würde.

„Auch die Gespräche, die wir auf nationaler und internationaler Ebene mit allen Verantwortungsträgern geführt haben, deuten darauf hin, dass sich das eine in keiner Weise negativ auf das andere auswirken würde“, so Hörmann.

„Für uns könnte die Vision eines Supersportjahres 2024 durchaus schöne Realität werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dosb-doppel-bewerbung-um-fussball-em-und-olympische-spiele-kein-problem-74951.html

Weitere Nachrichten

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen