Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Nuri Sahin

© über dts Nachrichtenagentur

11.01.2013

1. Bundesliga Borussia Dortmund holt Sahin zurück

Marktwert von Sahin wird auf 15 Millionen Euro geschätzt.

Dortmund – Borussia Dortmund hat Nuri Sahin zurückgeholt, der bis zum Sommer 2011 für den BVB spielte. Das berichten die „Ruhr Nachrichten“ in ihrer Online-Ausgabe. Der 24-Jährige war nach der Meisterschaft im Jahr 2011 zu Real Madrid gewechselt, dort aber nicht glücklich geworden.

Zuletzt spielte Sahin auf Leihbasis für den FC Liverpool. Der Vertrag des zentralen Mittelfeldspielers bei den Madrilenen lief bis zum Jahr 2017. Der Marktwert von Sahin wird auf 15 Millionen Euro geschätzt.

Der einstige Mittelfeldregisseur des BVB soll dem Bericht zufolge am heutigen Freitag in Dortmund vorgestellt werden. Bereits zum Rückrunden-Auftakt gegen den SV Werder Bremen könnte Sahin sein Bundesliga-Comeback im Trikot der Borussen feiern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dortmund-holt-sahin-zurueck-58924.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Janßen löst Lienen als Cheftrainer beim FC St. Pauli ab

Olaf Janßen löst Ewald Lienen als Cheftrainer des Zweitligisten FC St. Pauli ab. "Lienen ist ab sofort Technischer Direktor bei den Braun-Weißen", teilte ...

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Weitere Schlagzeilen