Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Personalausweis

© über dts Nachrichtenagentur

08.11.2013

Doppelte Staatsbürgerschaft CSU signalisiert Kompromissbereitschaft

CSU-Innenexperte will Kompromissvorschlag vorstellen.

Berlin – Die CSU signalisiert Kompromissbereitschaft beim Thema Doppelte Staatsbürgerschaft. Die Doppelte Staatsbürgerschaft könnte unter bestimmten Voraussetzungen eingeführt werden, sagte der CSU-Innenexperte Hans-Peter Uhl dem ARD-Hauptstadtstudio in einem Interview für das ARD-Mittagsmagazin. Den Kompromissvorschlag will Uhl der SPD am Nachmittag in der Koalitionssitzung der Arbeitsgruppe Innen vorstellen.

Im Rahmen der sogenannten Beibehaltungsgenehmigung, die im Staatsangehörigkeitsgesetz verankert ist, könnte, so Uhl, die doppelte Staatsbürgerschaft von türkischen Migranten beantragt werden. Uhl wörtlich: „Diese Vorschrift können wir durchaus, wenn die SPD an einem Kompromiss interessiert ist, ausweiten auf weitere Fälle: Soziale, psychologische Härtefälle.“

Auch bei zu erwartenden wirtschaftlichen Schäden könne neben der deutschen auch die türkische Staatsangehörigkeit beantragt werden.

Der Vorschlag ist von der SPD noch nicht bewertet worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/doppelte-staatsbuergerschaft-csu-signalisiert-kompromissbereitschaft-67320.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Özdemir sieht Bündnis mit Linkspartei skeptisch

Vier Monate vor der Bundestagswahl hat sich Grünen-Spitzenkandidat Cem Özdemir skeptisch über ein Bündnis mit der Linkspartei geäußert. Die Grünen würden ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Luftwaffe greift Ziele im Nord-Irak an

Die türkische Luftwaffe hat am Sonntag erneut Angriffe gegen Ziele im Nord-Irak geflogen. Bei Angriffen seien 13 Kämpfer der verbotenen kurdischen ...

Breitscheidplatz nach Anschlag auf Weihnachtsmarkt

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesamt für Verfassungsschutz Maaßen warnt weiter vor Gefahr islamistischer Terroranschläge

Nach dem Anschlag von Manchester ist das Risiko von Terroranschlägen auch in Deutschland nach Einschätzung des Verfassungsschutzes unverändert hoch. "Ich ...

Weitere Schlagzeilen