Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Personalausweis

© über dts Nachrichtenagentur

09.03.2014

Doppelpass Hessen will sich bei Abstimmung enthalten

„Ich bin generell kein Freund der doppelten Staatsangehörigkeit.“

Wiesbaden – Hessen wird sich laut Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im Bundesrat bei der Abstimmung über die Abschaffung der Optionspflicht im Staatsbürgerschaftsrecht enthalten. Drei von der SPD mitregierte Länder hatten einen entsprechenden Vorstoß in die Länderkammer eingebracht, berichtet das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Die Grünen in Hessen unterstützen diesen im Grundsatz, haben im Koalitionsvertrag mit der CDU aber eine ähnliche Vereinbarung getroffen wie die SPD mit der Union im Bund. „Ich bin generell kein Freund der doppelten Staatsangehörigkeit“, sagte der stellvertretende CDU-Vorsitzende Bouffier. „Die jetzt für diese Gruppe gefundene Lösung ist aber praktikabel.“

Aus Sicht der Union sollen nur jene Kinder ausländischer Eltern ihren deutschen Pass behalten, die nachweisen können, dass sie nicht nur hier geboren, sondern auch aufgewachsen sind. Damit soll verhindert werden, dass Kinder die deutsche Staatsangehörigkeit bekommen, obwohl sie viele Jahre im Ausland gelebt haben. 2013 waren unter den 18-jährigen Optionskindern lediglich rund 140 nicht in Deutschland gemeldete Jugendliche; das sind rund drei Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/doppelpass-hessen-will-sich-bei-abstimmung-enthalten-69796.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Katrin Göring-Eckardt 2013 Grüne

© Harald Krichel / CC BY-SA 3.0

Göring-Eckardt „Trump ist unberechenbar“

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat den neuen US-Präsidenten Donald Trump als unberechenbar bezeichnet und an die Zusammenarbeit der ...

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Weitere Schlagzeilen