Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Gefängnis

© über dts Nachrichtenagentur

31.01.2018

Doppelmord von Herne Lebenslang für Marcel H.

Sicherungsverwahrung „unter Vorbehalt“.

Bochum – Im Prozess um den Doppelmord von Herne ist der angeklagte Marcel H. zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Eine anschließende Sicherungsverwahrung verhängte das Bochumer Landgericht „unter Vorbehalt“ und stellte die „besondere Schwere der Schuld“ fest. Dabei urteilte das Gericht nach Erwachsenenstrafrecht, die Verteidigung hatte die Anwendung von Jugendstrafrecht gefordert.

Marcel H. hatte im Prozess gestanden, am 6. und 7. März 2017 im Alter von damals 19 Jahren zunächst einen 9-jährigen Nachbarsjungen und später auf der Flucht einen 22 Jahre alten Bekannten getötet zu haben, der ihm Unterschlupf gewährt hatte.

Die Tat hatte bundesweite Aufmerksamkeit erregt, unter anderem weil der Täter Bilder über WhatsApp verschickt hatte, später tauchten diese auch im offenen Internet auf, während noch nach Marcel H. gefahndet wurde. Marcel H. stellte sich schließlich selbst.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/doppelmord-von-herne-lebenslang-fuer-marcel-h-107661.html

Weitere Nachrichten

Deutschlandfahne über dem Reichstagsgebäude

© über dts Nachrichtenagentur

Mafia-Experte warnt Deutschland ist ein attraktiver Standort

Der Vorsitzender des Vereins "Mafia? Nein, Danke!", Sandro Mattioli, hat davor gewarnt, dass die Behörden die Gefahr, die von der ’Ndrangheta in ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Schüssen auf Fußballspieler Keine Fahndung nach Schützen

Nach den nächtlichen Schüssen auf den Fußballspieler Deniz Naki hat die Polizei keine Fahndung eingeleitet. Das sagte eine Sprecherin der zuständigen ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Berlin Sexuelle Übergriffe bei Silvesterparty am Brandenburger Tor

Bei Deutschlands mutmaßlich größter Silvesterparty vor dem Brandenburger Tor hat es am Abend sexuelle Übergriffe gegeben. Das sagte ein Sprecher der Polizei. ...

Weitere Schlagzeilen