Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Doppelanschlag reißt 13 Menschen in Tod

© AP, dapd

07.03.2012

Nordirak Doppelanschlag reißt 13 Menschen in Tod

Zu der Tat bekannte sich niemand.

Bagdad – Bei einem Doppelanschlag im Nordirak sind am Mittwoch 13 Menschen in den Tod gerissen worden. In der Stadt Tal Afar explodierte zunächst ein vor einem beliebten Restaurant geparktes Auto, wie Bürgermeister Abdul Aal Abbas al Obedi erklärte. Als Helfer zum Tatort eilten, zündete ein Selbstmordattentäter seinen Sprengsatz in der Menge. 22 weitere Menschen wurden nach Angaben eines Lokalpolitikers verletzt. Bürgermeister al Obedi sprach hingegen von 15 Verletzten.

Zu der Tat bekannte sich niemand. Der Anschlag trug jedoch die Handschrift des Terrornetzwerks Al-Kaida. Tal Afar liegt etwa 150 Kilometer östlich der syrischen Grenze und 420 Kilometer nordwestlich von Bagdad. 2005 war die Stadt ein Zentrum der Kämpfe zwischen US-Soldaten und irakischen Aufständischen. Seitdem kommt es dort immer wieder zu Anschlägen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/doppelanschlag-reisst-13-menschen-in-tod-44565.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen