Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Doppelanschlag reißt 13 Menschen in Tod

© AP, dapd

07.03.2012

Nordirak Doppelanschlag reißt 13 Menschen in Tod

Zu der Tat bekannte sich niemand.

Bagdad – Bei einem Doppelanschlag im Nordirak sind am Mittwoch 13 Menschen in den Tod gerissen worden. In der Stadt Tal Afar explodierte zunächst ein vor einem beliebten Restaurant geparktes Auto, wie Bürgermeister Abdul Aal Abbas al Obedi erklärte. Als Helfer zum Tatort eilten, zündete ein Selbstmordattentäter seinen Sprengsatz in der Menge. 22 weitere Menschen wurden nach Angaben eines Lokalpolitikers verletzt. Bürgermeister al Obedi sprach hingegen von 15 Verletzten.

Zu der Tat bekannte sich niemand. Der Anschlag trug jedoch die Handschrift des Terrornetzwerks Al-Kaida. Tal Afar liegt etwa 150 Kilometer östlich der syrischen Grenze und 420 Kilometer nordwestlich von Bagdad. 2005 war die Stadt ein Zentrum der Kämpfe zwischen US-Soldaten und irakischen Aufständischen. Seitdem kommt es dort immer wieder zu Anschlägen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/doppelanschlag-reisst-13-menschen-in-tod-44565.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen