Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Doping muss Straftat werden

© dapd

21.02.2012

Anke Feller Doping muss Straftat werden

“Es muss einen Straftatbestand des Sportbetrugs geben”.

Düsseldorf – Anke Feller hat als Vorsitzende der Sportstiftung NRW für eine strafrechtliche Verfolgung von Dopingsündern plädiert. “Es muss einen Straftatbestand des Sportbetrugs geben”, sagte Feller der “Rheinischen Post” (Mittwochausgabe). Dann wüssten alle, worauf sie sich einlassen, und man könne Trainer und Athleten haftbar machen, ergänzte Feller. Doping gelte noch zu oft als Kavaliersdelikt.

Eine derartige Änderung in der Gesetzgebung würde auch die Arbeit der Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA) erleichtern, da “viele mögliche Prozesse bislang aus Kostengründen gar nicht erst geführt werden können”, so Feller weiter. Außerdem dauere der Weg über die Sportgerichte einfach zu lange.

Feller war Ende der 90er Jahre Welt- und Europameisterin mit der 4×400-Meter-Staffel und steht seit April 2011 an der Spitze der Sportstiftung NRW, der bundesweit größten Initiative eines Landes zur olympischen Nachwuchsförderung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/doping-muss-straftat-werden-41349.html

Weitere Nachrichten

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

Vogts Klinsmanns direkte Art kommt nicht immer gut an

Nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA hat sich Berti Vogts zu den Gründen geäußert. "Jürgen ist ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen