Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

19.09.2011

Domain-Name „TeaParty.com“ könnte bis zu eine Million Dollar kosten

Washington – Falls die US-amerikanische populistische Protestbewegung Tea Party im Internet den Domain-Namen „TeaParty.com“ einnehmen will, könnte dies die Rechtsliberalen bis zu eine Million US-Dollar kosten. Das sagte Warren Adelman, Präsident des US-Webhosters Go Daddy, in einem Interview mit dem Magazin „Businessweek“.

Derzeit ist die Internetdomain im Besitz der kanadischen Rockband „The Tea Party“, die bereits im Jahr 1990 gegründet wurde. Es ist allerdings nicht bekannt, ob die Band-Mitglieder tatsächlich planen, den Domain-Namen zu verkaufen. Zuletzt hatte die Domain „sex.com“ mit einem angeblichen Verkaufspreis von 13 Millionen US-Dollar für Aufsehen gesorgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/domain-name-teaparty-com-koennte-bis-zu-eine-million-dollar-kosten-28235.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

DAV Anwaltverein warnt vor Cyberangriffen auf Großkanzleien

Der Präsident des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Ulrich Schellenberg, hat vor Hacker-Angriffen auf Großkanzleien gewarnt. "Cyberangriffe sind eine Gefahr, ...

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Trump verstärkt Skepsis der Deutschen gegen US-Internetkonzerne

Die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten hat das Vertrauen der Deutschen in US-Internetkonzerne offenbar weiter verringert. Das geht aus einer Studie ...

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Geoblocking Mehrheit will Musik und Videos europaweit abrufen

64 Prozent der Verbraucher wollen Musik und Videos über die Landesgrenze hinaus europaweit abrufen können: Doch bislang sind zwei Drittel der ...

Weitere Schlagzeilen