Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Döring muss 1.500 Euro Geldstrafe für Fahrerflucht zahlen

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

29.12.2011

FDP Döring muss 1.500 Euro Geldstrafe für Fahrerflucht zahlen

Hannover – Der neue FDP-Generalsekretär Patrick Döring muss 1.500 Euro Geldbuße wegen Fahrerflucht zahlen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Hannover mit.

Gleichzeitig werde das Verfahren gegen den Politiker gegen Zahlung der Strafe eingestellt. „Das ist eine absolut normale Vorgehensweise bei einem nicht vorbelasteten Bürger und bei einer derart geringen Schadenshöhe“, betonte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hannover, Irene Silinger.

Wenn die Geldbuße bis Ende Januar bezahlt werde, sei die Sache damit erledigt, so die Sprecherin weiter. Von der Geldbuße gehen insgesamt 1.000 Euro an die Landeskasse, die restlichen 500 Euro an die Verkehrswacht Hannover.

Döring hatte Mitte November mit seinem Privatwagen den Außenspiegel eines anderen Autos demoliert und war anschließend weitergefahren. Der FDP-Politiker erklärte, er habe nicht wahrgenommen, dass er mit seinem Fahrzeug den anderen Wagen beschädigt hatte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/doering-muss-1-500-euro-geldstrafe-fuer-fahrerflucht-zahlen-32503.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 60-Jähriger überfahren

Auf der B12 in der Nähe von Röhrnbach-Nord in Niederbayern ist am Dienstag ein 60-jähriger Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann hatte ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Weitere Schlagzeilen