Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Elektroauto-Stromtankstelle von RWE

© über dts Nachrichtenagentur

15.02.2015

Dobrindt Behörden sollten auf Elektro- und Hybridautos umsteigen

Dobrindt gegen Kaufprämie für Elektroautos.

Berlin – Um mehr Elektroautos und Hybridfahrzeuge auf die Straßen zu bringen, sollten die Behörden nach Ansicht von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) ihre Fuhrparks entsprechend erweitern.

„Wir sollten die großen Flotten zum Beispiel von Behörden auch mit Elektro- und Hybridfahrzeugen ausstatten“, sagte Dobrindt der „Welt am Sonntag“. „Damit können wir sicherstellen, dass es auch bald einen notwendigen Gebrauchtwagenmarkt gibt.“

Dobrindt kündigte an, „so schnell wie möglich auf allen Autobahnen an den Raststätten Elektroladesäulen installieren“ zu wollen.

Er sprach sich allerdings gegen eine Kaufprämie von 5.000 Euro für Elektroautos aus, wie sie bereits mehrfach gefordert wurde. „Ich sehe keinen besonderen Anreiz darin, Autos, die 40.000 Euro und mehr kosten, mit einer staatlichen Prämie im Preis um 5.000 Euro zu senken“, erklärte der Minister.

„Wir setzen auf andere Privilegien, etwa die Kfz-Steuerfreiheit, Sonderparkplätze oder Vorteile bei der Dienstwagenbesteuerung.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dobrindt-behoerden-sollten-auf-elektro-und-hybridautos-umsteigen-78500.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen