Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Fahndungsfoto nach Bonner Bombenfund

© Polizei Köln, Text: über dts Nachrichtenagentur

30.12.2012

Bericht Diverse Spuren zu Bonner Bombenlegern

Weiteres Video mit einem Verdächtigen aufgetaucht.

Bonn – Bei den Ermittlungen gegen die Bombenleger von Bonn gehen die Fahnder nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ mehreren neuen Spuren nach. Ein Zeuge will demnach auf dem Bahnsteig in der Nähe eines Infopoints einen Mann mit einer blauen Sporttasche gesehen haben.

Zudem sei ein weiteres Video mit einem Verdächtigen aufgetaucht. Der Film sei in der Nähe des Tatorts im Bonner Hauptbahnhof aufgenommen worden und zeige einen bärtigen Mann, der eine blaue Tasche trägt. In einer solchen Tasche wurde am 10. Dezember ein Sprengsatz gefunden, der aus mehreren Kartuschen Butangas sowie Ammoniumnitrat bestand. Der Zünder war ausgelöst worden, hatte jedoch versagt.

Ähnliche Aufnahmen einer Kamera einer McDonald’s-Filiale veröffentlichten die Ermittler bereits. Noch ist die Identität des Mannes allerdings unklar.

Derzeit überprüfen die Fahnder die Filme von rund 300 Kameras in Bonn und Umgebung, mehrere Terabyte Daten werden ausgewertet.

Bislang richten sich die Ermittlungen gegen zwei bekannte Islamisten aus Bonn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/diverse-spuren-zu-bonner-bombenlegern-58570.html

Weitere Nachrichten

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Sachsen-Anhalt Immer mehr Anzeigen gehen elektronisch ein

In Sachsen-Anhalt sind im vergangenen Jahr mehr als 18.000 Anzeigen über das Online-Formular der Polizei registriert worden. Fünf Jahre zuvor waren es ...

Weitere Schlagzeilen