Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.01.2011

Dioxin Behörden durchsuchen Betrieb in Schleswig-Holstein

Uetersen – Im Skandal um Dioxin in Tierfutter und Eiern werden zurzeit die Räumlichkeiten eines Futterhersteller in Uetersen in Schleswig-Holstein durchsucht. Polizei und Staatsanwaltschaft gingen am Mittwochmittag auf das Betriebsgelände des Spezialbetriebes Harles & Jentzsch, um Beweismittel sicherzustellen.

Die Staatsanwaltschaft Itzehoe hat unterdessen ein Ermittlungsverfahren gegen die Leitung des Unternehmens eingeleitet. Der Betrieb soll technische Fettsäuren, die für die Papierherstellung bestimmt waren, für Futtermittel verwendet haben. Laut einem Bericht des Landwirtschaftsministeriums sind bis zu 3.000 Tonnen mit Dioxin verunreinigtes Tierfutterfett hergestellt worden. Das entspricht bis zu 150.000 Tonnen Futtermittel.

In dem Bericht des Ministeriums heißt es weiter, zwischen dem 12. November und dem 23. Dezember seien vermutlich sieben Lieferungen an 25 Futtermittelhersteller in mindestens vier Bundesländer gegangen. Lieferungen an andere Staaten seien jedoch nicht erfolgt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dioxin-behoerden-durchsuchen-betrieb-in-schleswig-holstein-18518.html

Weitere Nachrichten

Diesel-Preis an einer Tankstelle

© über dts Nachrichtenagentur

Umweltproblem Diesel-Verbot sorgt für Feinstaubproblem in den Städten

Die sinkenden Zulassungszahlen und schwindenden Marktanteile von Pkw mit Diesel-Motoren sorgen nach Informationen der "Welt am Sonntag" für ein neues ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

London Polizei bestätigt 6 Todesopfer nach Terroranschlag

Nach dem Terroranschlag in London vom Samstagabend hat die Polizei am frühen Sonntagmorgen sechs Todesopfer bestätigt. Darüber hinaus seien drei Attentäter ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

London Polizei sucht nach Terroranschlag Tatverdächtigen

Nach dem Londoner Terroranschlag sucht die Polizei nach mindestens einem Tatverdächtigen, der womöglich auf der Flucht ist. Dem Vernehmen nach waren ...

Weitere Schlagzeilen