Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Eric Schweitzer

© ALBA Group / CC-by-sa 3.0

21.09.2014

DIHK-Präsident Schweitzer Wachstumsziel wird wohl nicht erreicht

„Ich glaube, dass wir uns anstrengen müssen.“

Berlin – Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), zweifelt an der Wachstumsprognose seines Verbands. Der DIHK hat bereits die Erwartung von zwei auf 1,5 Prozent reduziert, nun sagte Schweitzer dem „Tagesspiegel“ (Montagausgabe): „Ich glaube, dass wir uns anstrengen müssen, wenn wir das erreichen wollen.“

Die Bundesregierung müsse nun „den Schalter umlegen und Investitionen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen“. Mittel für höhere Ausgaben seien durchaus vorhanden.

„In dieser Legislatur wird der Bund vermutlich 42 Milliarden Euro Steuern mehr einnehmen. 28 Milliarden davon sind durch die Koalitionsvereinbarung bereits verplant. Mit den verbleibenden 15 Milliarden, das wären jeweils fünf in den nächsten drei Jahren, könnte man viel beim Thema Investitionen erreichen, sagte Schweitzer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dihk-praesident-schweitzer-wachstumsziel-wird-wohl-nicht-erreicht-72433.html

Weitere Nachrichten

Blick über Rom

© über dts Nachrichtenagentur

Italien Regierung will Milliarden in Krisen-Banken pumpen

Die italienische Regierung will nun doch bis zu 17 Milliarden Euro in die beiden von der Pleite bedrohten Bankhäuser Veneto Banca und Popolare Vicenza ...

AKW Isar-I

© über dts Nachrichtenagentur

Atomausstieg Bundesregierung hat keinen Plan für Entschädigungen

Die Bundesregierung tappt bei der Höhe der Entschädigungszahlungen für die vier Atomkraftwerksbetreiber Eon, RWE, Vattenfall und EnBW, noch völlig im Dunkeln. ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Weitere Schlagzeilen