Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

„Digitale Resignation durch ständige Warnungen

© dapd

06.03.2012

Internetgefahren „Digitale Resignation“ durch ständige Warnungen

Dadurch lässt die Wachsamkeit nach.

Hannover – Die Gefahren des Internets und die ständigen Warnungen davor haben die Computer-Nutzer offenbar ermüdet. Es gebe „eine Art digitale Resignation“ bei den Menschen, erklärte Candid Wüest von der Sicherheitsfirma Symantec am Dienstag auf der Computermesse Cebit in Hannover. Angesichts der steigenden Anzahl von Bedrohungen und Angriffen scheine sich ein Gefühl breitzumachen, sich ohnehin nicht schützen zu können, sagte Wüest. Dadurch lasse die Wachsamkeit nach. In Deutschland setze nur knapp die Hälfte der Nutzer aktuelle Sicherheits-Software ein, die Zahl steige aber.

Die „digitale Resignation“ sei bei der Mobilnutzung noch nicht so schlimm wie am PC. „Die meisten Nutzer sind sich der Gefahren aber schlicht nicht bewusst – was auch ziemlich beunruhigend ist“, sagte Wüest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/digitale-resignation-durch-staendige-warnungen-44376.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen