Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

29.01.2013

BKA Digitale Erpressung durch neuen Trojaner

Nutzung des Rechners nicht mehr möglich.

Wiesbaden – Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt Computernutzer derzeit vor einem neuen Lösegeld-Trojaner. Wieder sei eine neue Variante von Schadsoftware (sogenannter Ransomware) im Umlauf, die Computer infiziert und sperrt; eine Nutzung des Rechners sei dann nicht mehr möglich, heißt es in der Erklärung des BKA.

Dabei wird durch das Programm ein Popup-Fenster mit dem Logo des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik geöffnet. Aufgrund „unbefugter Netzaktivitäten“ sei der Rechner nun ausgesetzt, dazu werden Gesetzesvorschriften zitiert und behauptet, die Wiedergabe von „pornografischen Inhalten mit Minderjährigen“ sei auf diesem Computer festgestellt worden. Der Nutzer wird daraufhin aufgefordert, 100 Euro für den angeblichen Freigabecode zur Entsperrung des Rechners zu zahlen.

Das BKA rät eindringlich davon ab, den geforderten Betrag zu zahlen; der Rechner müsse gereinigt werden, um ihn wieder benutzen zu können. Hilfe für solche Fälle bietet u.a. das Anti-Botnet-Beratungszentrum.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/digitale-erpressung-durch-neuen-trojaner-59491.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen