Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

22.01.2010

Dietmar Bartsch sieht Posten als Linken-Fraktionsvize nicht als Trostpflaster

Berlin – Der scheidende Bundesgeschäftsführer der Linkspartei, Dietmar Bartsch, hat dem Eindruck widersprochen, sein neues Amt als Vize der Bundestagsfraktion sei ein „Trostpflaster“ für sein Ausscheiden aus dem Parteiamt. „Nein, so hat das der vorschlagende Gregor Gysi nicht gemeint. Und ich sehe das auch ausdrücklich nicht so“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“. Angesichts der schwarz-gelben Regierung „und der bisher blassen SPD-Opposition“ sei es vielmehr eine „sehr reizvolle Aufgabe, mitzuhelfen, dass unsere Fraktion noch schlagkräftiger wird“. Bartsch räumte aber ein, dass ihn die Angriffe der vergangenen Woche sowohl „politisch als auch persönlich“ getroffen hätten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dietmar-bartsch-sieht-posten-als-linken-fraktionsvize-nicht-als-trostpflaster-6168.html

Weitere Nachrichten

windows-10

Windows 10 build 10586 © Microsoft / gemeinfrei

Datenschleuder Windows 10 Ist der Firmeneinsatz von Windows 10 legal?

Windows 10 übermittelt viele detaillierte Informationen über die Systemnutzung an die US-Server von Microsoft. Ein juristisches Nachspiel hierzu ist nicht ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen