Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

16.10.2010

Dieter Nuhr gewinnt “Deutschen Comedypreis”

Köln – Beim Deutschen Comedypreis 2010 sind am Freitagabend die besten Comedyleistungen des Jahres ausgezeichnet worden. Moderiert wurde die Show von Stand-up-Comedian Dieter Nuhr, der auch den Preis „Bester Komiker“ entgegen nehmen durfte. Den Preis für die beste Komikerin ging an Cindy aus Marzahn. Doppelt erfolgreich war Annette Frier. Sie erhielt den Preis als beste Schauspielerin und den Preis für die beste Comedyserie „Danny Lowinski“. „Stromberg“-Darsteller Christoph Maria Herbst wurde als bester Schauspieler ausgezeichnet.

Anke Engelkes „Ladykracher“ bekam den Preis als beste Sketchcomedy, die „heute-show“ wurde als beste Comedyshow ausgezeichnet. Für seine Figur „Motombo Umbokko“ bekam Dave Davis den Nachwuchspreis. Den Ehrenpreis der Deutschen Comedy erhielt Kabarettist und Entertainer Herbert Feuerstein.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dieter-nuhr-gewinnt-deutschen-comedypreis-16276.html

Weitere Nachrichten

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Sportrechte ZDF will mit anderen Interessenten zusammenarbeiten

Das öffentlich-rechtliche ZDF will künftig beim Erwerb von wichtigen Sportrechten mit anderen Interessenten wie der Deutschen Telekom oder Amazon ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Frank Elstner 2005

© THOMAS~commonswiki / CC BY-SA 3.0

Frank Elstner Zu viele Nachahmer am Werk

Der TV-Produzent Frank Elstner (74) sieht ein Grundproblem des Fernsehens darin begründet, dass die Mehrheit derjenigen, die Fernseherfolg zu verantworten ...

Weitere Schlagzeilen