Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Günther Oettinger

© über dts Nachrichtenagentur

04.08.2017

Diesel-Skandal Oettinger will EU-Strategie für Autoindustrie

„Dieselgate und Stickoxide sind ein europäisches Phänomen.“

Brüssel – Als Reaktion auf den Dieselskandal hat der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger eine gemeinsame europäische Strategie gefordert, um zu klären, welche Grenzwerte die Unternehmen künftig erfüllen sollen.

„Ziel der Kommission muss sein, die unterschiedlichen Vorschriften zu den Grenzwerten für Stickstoffdioxide, Feinstaub und CO2 künftig sinnvoll aufeinander abzustimmen“, sagte Oettinger dem „Spiegel“.

Unterstützung erhält er von SPD-Europaparlamentarier Ismail Ertug, der im Verkehrsausschuss des Europaparlaments sitzt. „Die Kommission sollte einen Masterplan für die Zukunft der europäischen Autoindustrie entwickeln: Auf welchen Antrieb setzen wir 2025? Wie sieht die Autoindustrie dann aus?“

Auch der CDU-Wirtschaftexperte Markus Pieper warnt, die Debatte auf die deutsche Autoindustrie zu verengen. „Dieselgate und Stickoxide sind ein europäisches Phänomen. So gut wie alle europäischen Autohersteller tragen Verantwortung dafür, dass in so gut wie allen EU-Mitgliedsländern Grenzwerte überschritten werden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/diesel-skandal-oettinger-will-eu-strategie-fuer-autoindustrie-100128.html

Weitere Nachrichten

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Gabriel ruft EU zu schärferen Maßnahmen gegenüber Türkei auf

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) fordert die EU zu schärferen Maßnahmen gegenüber der Türkei auf. Die Politik von Staatspräsident Recep Tayyip ...

Blick über Moskau mit Moskwa im Hintergrund

© über dts Nachrichtenagentur

Gasturbinen für die Krim EU verhängt neue Sanktionen gegen Russland

Die EU hat neue Sanktionen gegen Russland beschlossen. Russland habe Gasturbinen auf die Krim geliefert, "wobei gegen die Bestimmungen des Vertrags über ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bundespolizei Weiter hohe Migranten-Zahl an Grenze zu Österreich

Trotz Schließung der Balkanroute stellt die Bundespolizei weiter eine "hohe Anzahl von Migranten" entlang der Grenze nach Österreich fest. Die Migration ...

Weitere Schlagzeilen