Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

19.08.2017

Diesel-Krise Post-Chef rechnet vorerst nicht mit Fahrverboten

„Nur noch die Deutsche Post dürfte zustellen.“

Bonn – Post-Chef Frank Appel geht vorerst nicht von Fahrverboten angesichts der Diesel-Krise aus.

„Ich erwarte zumindest nicht, dass es kurzfristig Fahrverbote für Lieferanten gibt“, sagte Appel der „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ (Samstagsausgabe). „Die Konsequenz in unserer Branche wäre ja: Nur noch die Deutsche Post dürfte zustellen, weil wir die einzigen sind, die breit auf Elektrofahrzeuge setzen.“

Von den rund 50.000 Fahrzeugen des Bonner Konzerns habe allerdings derzeit noch der weit überwiegende Anteil einen Diesel-Antrieb, erklärte Appel. „Aber wir stellen mit großem Tempo um. Ende dieses Jahres werden wir mit 5.000 Streetscootern auf der Straße sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/diesel-krise-post-chef-rechnet-vorerst-nicht-mit-fahrverboten-100646.html

Weitere Nachrichten

Zwei Männer surfen im Internet

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung will Investments in Start-ups erleichtern

Pensionsfonds und Lebensversicherer sollen es nach dem Willen der Bundesregierung künftig leichter haben, Geld in Start-ups zu investieren. Das meldet das ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Insolvenz Kritik an „deutscher Lösung“ für Air Berlin

Der Wettbewerbsexperte Daniel Zimmer hat die Pläne für eine deutsche Lösung bei der insolventen Air Berlin scharf kritisiert. Die geplante Übernahme ...

Check-In bei Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bundeskartellamtspräsident Verkauf von Air Berlin könnte in Brüssel landen

Die Entscheidung über einen Verkauf der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin an die Lufthansa oder andere Interessenten wird möglicherweise in Brüssel landen. ...

Weitere Schlagzeilen