Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Diego kann sich eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen

© dapd

25.01.2012

Spanien Diego kann sich eine Rückkehr in die Bundesliga vorstellen

Werder Bremen angeblich an einer Verpflichtung interessiert.

Hamburg – Der Brasilianer Diego kann sich eine Rückkehr in die Fußball-Bundesliga vorstellen. “Wenn ein guter Klub wie Werder einen guten Spieler will, hat er immer eine Chance”, sagte Diego der Wochenzeitung “Sport Bild” (Ausgabe Nr. 4/2012). Werder Bremens Sportdirektor Klaus Allofs hatte zuletzt Interesse bekundet, den Mittelfeldspieler zurückzuholen. Der 26-Jährige war bereits von 2006 bis 2009 bei den Bremern.

Zurzeit spielt Diego bis zum Saisonende auf Leihbasis beim spanischen Erstligisten Atletico Madrid. Die Transferrechte besitzt allerdings nach wie vor der VfL Wolfsburg, wo der Mittelfeldspieler noch einen Vertrag bis 2014 hat. Sogar eine Rückkehr nach Wolfsburg unter Trainer Felix Magath schließt Diego nicht aus: “Alles ist möglich. Ich habe auch kein Problem mit Felix Magath oder mit der Vergangenheit.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/diego-kann-sich-eine-rueckkehr-in-die-bundesliga-vorstellen-36085.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen