Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.06.2010

Diebe stehlen Stromkasten wegen Künstler-Graffiti

Melbourne – Im australischen Melbourne haben Unbekannte eine außergewöhnliche Form des Kunstraubs begangen. Behördenangaben zufolge haben die Täter einen Stromkasten von einem Wohnhaus gestohlen. Anlass dafür war offenbar ein Graffiti des bekannten Straßenkünstlers Banksy auf dem Kasten. Das Bild zeigte eine schwarze Ratte mit einem Koffer auf rotem Grund und war in der Stadt sehr bekannt. Der Bewohner des Hauses war zum Zeitpunkt des Diebstahls im Urlaub und bemerkte den Vorfall erst nach seiner Rückkehr. Banksy war für seine Graffiti in letzter Zeit sehr bekannt geworden, in die Schlagzeilen kam er zuletzt, als Diebe eines seiner Bilder aus der Wohnung des britischen Topmodels Kate Moss stahlen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/diebe-stehlen-stromkasten-wegen-kuenstler-graffiti-10905.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen