newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Buchtipp „Die Methusalem-Strategie“

Achtsamkeit, genügend Schlaf und eine Lebensaufgabe.

Vörstetten – 100 Jahre und älter werden in unserer Gesellschaft die wenigsten. Und wenn doch, wird das hohe Alter meist von Krankheiten begleitet. Dies ist der normale Lauf der Dinge, denken viele. Der Arzt und Molekulargenetiker Michael Nehls ist vom Gegenteil überzeugt. Seiner Auffassung nach sind die sogenannten Zivilisationskrankheiten Alzheimer, Diabetes oder Krebs kein unausweichliches Schicksal unserer westlichen Lebensweise, sondern vermeidbar. In seinem Buch “Die Methusalem-Strategie” erklärt Nehls, worauf es beim gesunden Altern ankommt und wie man bedrohliche Denk- und Handlungsmuster durchbricht.

Der Autor verfolgt mit der Methusalem-Strategie einen ganzheitlichen Ansatz, der alle wesentlichen Lebensbereiche umfasst. Dazu gehörten eine Lebensaufgabe, Bewegung, Ernährung, das Selbst und die Gemeinschaft. Die Zeit bilde dabei den Rahmen für diese Elemente. Und bei der Zeit beginne bereits die Problematik, schreibt der Autor. Denn sie werde falsch bewertet und genutzt. Zu viele Termine und Verpflichtungen stünden einer zu geringen Erholungszeit gegenüber. Darüber hinaus verhinderten Gedanken an Zukünftiges, das Leben im Hier und Jetzt zu erleben. Dies lasse einen schneller altern.

Der erste Schritt zum gesunden und langsamen Altern sei daher, allen Aktivitäten die nötige Zeit einzuräumen und ihnen auch Achtsamkeit entgegenzubringen. Das bedeute unter anderem, genügend zu schlafen oder während der Arbeit nicht schon an den Feierabend zu denken, sondern sich bewusst auf seine Aufgaben zu konzentrieren. Wichtig sei zudem eine Lebensaufgabe. Sei es Singen im Kirchenchor oder Bergsteigen – solche Aktivitäten hielten geistig und körperlich fit. Eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung im Alltag verhinderten zusätzlich, dass man frühzeitig erkranke und Medikamente nehmen müsse.

Michael Nehls: “Die Methusalem-Strategie”, Mental Enterprises, 2011, 19,90 Euro, ISBN: 978-3981404838

03.02.2012 © dapd / newsburger.de

Weitere Meldungen

Sucharit Bhakdi „Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich“

Der hoch umstrittene Bestseller-Autor und Wissenschaftler Sucharit Bhakdi hat den Vorwurf zurückgewiesen, er sei ein Corona-Leugner. "Natürlich ist das Corona-Virus gefährlich! Wir haben es mit einer durchaus ernst zu nehmenden Infektionskrankheit zu tun", sagte ...

Corona-Krise Schriftstellerverband erwartet weitreichende Folgen

Die Vorsitzende des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS), Lena Falkenhagen, erwartet gravierende Auswirkungen der Coronakrise auf die Kulturszene. ...

"Stern 111" Lutz Seiler erhält Preis der Leipziger Buchmesse

Frankfurter Buchmesse Hugendubel sieht „Renaissance des Buches“

Literatur Nobelpreise gehen an Tokarczuk und Handke

"Der geborene Verbrecher" Fitzek und Prange schreiben gemeinsamen Thriller

"Gezielte Kampagne" Zentralrat der Juden kritisiert „Spiegel“-Artikel

Auszeichnung Schriftsteller Lukas Bärfuss erhält Georg-Büchner-Preis

Studie Historikerin zweifelt an Authentizität der „Anonyma“-Tagebücher

Leipziger Buchmesse Anke Stelling in der Kategorie Belletristik ausgezeichnet

Daily-Soap Das „Berlin – Tag & Nacht“-Buch

Piper-Chefin „Kulturgut Lesen vom Aussterben bedroht“

Schwedische Akademie Literaturnobelpreis geht an Kazuo Ishiguro

"Finis Germania" Verleger kritisiert Streichung von „Spiegel“-Bestsellerliste

Rüsselsheim Schriftsteller Peter Härtling gestorben

"Totalversager" Autor Andreas Altmann schreibt, „um Rache zu nehmen“

Literatur Schriftsteller Jan Wagner erhält Georg-Büchner-Preis

Flut von Online-Texten Autor Wolf Schneider erkennt auch Vorteile

Hörbücher Audible-Gründer hält an Abo-Modell fest

Sachsen-Anhalt Geringes Interesse an „Mein Kampf“

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »