Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

1. Mai-Demonstration in Leipzig

© Jan Woitas / Archiv über dpa

01.05.2015

DGB-Maikundgebungen Zukunft der Arbeit im Mittelpunkt

„Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“

Berlin – Die Zukunft der Arbeit steht im Mittelpunkt der Kundgebungen an diesem 1. Mai. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat den Tag der Arbeit in diesem Jahr unter das Motto gestellt „Die Arbeit der Zukunft gestalten wir!“.

Die Arbeitswelt ändere sich rasant, mit neuen Chancen, aber auch neuen Unsicherheiten, heißt es im Aufruf der Gewerkschaften zu ihren traditionellen Kundgebungen. Nötig seien sichere Arbeitsplätze, Gesundheitsschutz, Weiterbildung und Mitbestimmung, heißt es darin.

Der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann tritt bei einer Kundgebung in Berlin auf. Weitere Gewerkschaftsveranstaltungen gibt es unter anderem in München mit IG-Metall-Chef Detlef Wetzel, Essen mit dem Verdi-Vorsitzenden Frank Bsirske und Ludwigshafen mit IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis. Auch Politiker werden auf mehreren Kundgebungen sprechen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dgb-maikundgebungen-zukunft-der-arbeit-im-mittelpunkt-82877.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen