Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

21.01.2015

DFL-Präsident Strahlkraft des Fußballs in Saudi-Arabien nutzen

Pauschale Verurteilungen seien unangebracht.

Berlin – DFL-Präsident Reinhard Rauball hat sich zu der umstrittenen Saudi-Arabien-Reise des FC Bayern geäußert: „Der Fußball hat eine globale Strahlkraft, die er auch in Saudi-Arabien im Sinne unserer Werte nutzen sollte. Dies sollte im Dialog vor Ort geschehen“, sagte Rauball der „Bild“. „Man wird die Einhaltung der Menschenrechte nicht dadurch erreichen, indem man bestimmte Länder ignoriert und nicht mehr besucht.“

Er halte es für richtig, dass der FC Bayern eingeräumt habe, dass man einige Dinge hätte besser machen können. Der Verein sei weltweit bekannt für sein soziales Engagement. Pauschale Verurteilungen seien daher unangebracht.

„Im Jahr 2012 hat die Bundesregierung Rüstungsexporte von Deutschland nach Saudi-Arabien im Wert von 1,2 Milliarden Euro genehmigt. Mir ist nicht bekannt, inwieweit bei diesen Geschäften die Einhaltung der Menschenrechte nachgewiesen worden ist“, so der DFL-Präsident. Vom Fußball werde das aber verlangt.

„Dabei ist klar, dass der Fußball alleine das Problem nicht lösen kann. Ich würde mich freuen, wenn die Mächtigen dieser Welt aus Politik und Wirtschaft beim Wirtschaftsgipfel in Davos in den nächsten Tagen dem Thema Menschenrechte eine gebührende Stellung einräumen würden.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dfl-praesident-strahlkraft-des-fussballs-in-saudi-arabien-nutzen-77098.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen