Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

28.01.2011

DFB verlängert Vertrag mit U-21-Trainer Rainer Adrion

Frankfurt Main – Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat den Vertrag mit U-21-Nationalmannschaftstrainer Rainer Adrion bis 30. Juni 2013 verlängert. Dies teilte der DFB am Freitagmittag mit. Adrion sagte dazu: „Ich freue mich über das Vertrauen des DFB und auf die weitere Zusammenarbeit.“ Als die nächsten Ziele seiner Amtszeit zählte der DFB-Trainer auf, weitere Talente wie Mario Götze, Lewis Holtby und Andre Schürrle an das Aufgebot der A-Nationalmannschaft heranführen zu wollen.

Auch Bundestrainer Joachim Löw zeigte sich zufrieden mit der Vertragsverlängerung: „Ich freue mich, dass wir eine einvernehmliche Lösung in dieser Personalfrage gefunden haben.“ Rainer Adrion trat am 1. Juli 2009 die Nachfolge von Horst Hrubesch an, der sich seit dem um die U-18-Junioren kümmert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dfb-verlaengert-vertrag-mit-u-21-trainer-rainer-adrion-19253.html

Weitere Nachrichten

Fussball

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Schalke, Bayern und Köln im Achtelfinale

In der zweiten Runde des DFB-Pokals hat der FC Schalke 04 mit 3:2 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen und zieht somit ins Achtelfinale ein. Schalke übernahm ...

Union Berlin Stadion Fussball

© Platte / CC BY-SA 3.0

Fußball Fälle von Fangewalt nehmen massiv zu

In Sachsen-Anhalt sind gewaltbereite Fußballfans zu einem wachsenden Problem für die öffentliche Sicherheit geworden. Das berichtet die in Halle ...

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weitere Schlagzeilen