Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

08.02.2011

DFB-Team: Sechs Spieler fehlten beim ersten Training

Kamen – Bundestrainer Joachim Löw hat beim ersten Training der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Montag gleich auf sechs Spieler verzichten müssen. Neben Per Mertesacker, Sami Khedira und Mesut Özil konnte auch das Bayern-Trio Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller nicht am Training teilnehmen. Teamarzt Josef Schmitt gab aber noch am Montagabend Entwarnung: „Das sind nur Regenerationsmaßnahmen“. Einzig bei Sami Khedira könnte ein Einsatz auf Grund anhaltender Knieproblem fraglich sein. Die Position im defensiven Mittelfeld an der Seite von Bastian Schweinsteiger könnte bei einem Ausfall Khediras Neuling Sven Bender übernehmen.

Bundestrainer Löw entscheidet nach dem Abschlusstraining am Dienstagnachmittag, wer im Länderspiel gegen Italien in der Startelf stehen wird. Anstoß der Begegnung ist am Mittwochabend um 20:45 Uhr im Dortmunder Signal Iduna Park.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dfb-team-sechs-spieler-fehlten-beim-ersten-training-19801.html

Weitere Nachrichten

Fußballfans auf der Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit der Deutschen gegen WM in Katar

Die Mehrheit der Deutschen will, dass der Fußballverband FIFA dem Emirat Katar die Fußballweltmeisterschaft 2022 entzieht. Das ergab eine Umfrage des ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Deutschland und Dänemark trennen sich 1:1

Die deutsche Nationalelf und die Auswahl aus Dänemark haben sich im Freundschaftsspiel am Dienstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Partie begann ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga DFL-Chef will Vermarktung im Ausland vorantreiben

DFL-Chef Christian Seifert will die Vermarktung des deutschen Bundesligafußballs im Ausland weiter vorantreiben und sieht auf dem internationalen Markt ...

Weitere Schlagzeilen