Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

26.10.2010

DFB-Pokal Koblenz schlägt Hertha mit 2:1

Koblenz/Hamburg/Köln/Fürth – In der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals hat am Dienstagabend der Drittliga-Verein TuS Koblenz den Führenden der 2. Bundesliga Hertha BSC mit 2:1 (0:0) geschlagen. Die Berliner, die in der Favoritenrolle gestartet waren, konnten den hohen Erwartungen nicht gerecht werden. Erst kurz vor Spielende konnten sie die Niederlage mit einem Anschlusstreffer von Ramos noch abfedern. Die weiteren Partien endeten wie folgt: SC Victoria Hamburg – Vfl Wolfsburg 1:3 (0:1), 1. FC Köln – TSV 1860 München 3:0 (0:0).

Die Partie SpVgg Greuther Fürth – FC Augsburg endete nach regulärer Spielzeit mit 1:1 (1:0) und geht nun in die Verlängerung. Derzeit laufen auch noch vier weitere Partien, die 20:30 Uhr angepfiffen worden sind: FC Bayern München – Werder Bremen, Energie Cottbus – SC Freiburg, FSV Frankfurt – FC Schalke 04, 1. FC Kaiserslautern – Arminia Bielefeld.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dfb-pokal-koblenz-schlaegt-hertha-mit-21-16515.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Josip Drmic 2015

© Steindy / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Drmic kämpft um Comeback bei Borussia Mönchengladbach

Josip Drmic hat sich nach seinem Knorpelschaden Gedanken um seine Karriere gemacht. Doch er hat nicht aufgegeben und kämpft um sein Comeback. "Ich habe ...

Lukas Podolski 2012 FC Arsenal

© Ronnie Macdonald / CC BY 2.0

"Die Garde der Löwen" Podolski will häufiger als Synchronsprecher arbeiten

Fußballstar Lukas Podolski würde gerne häufiger als Synchronsprecher arbeiten. "Es macht auf jeden Fall Spaß. Wenn man dann am Ende die Serie sieht und ...

Weitere Schlagzeilen