Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Vedad Ibisevic Hertha BSC

© über dts Nachrichtenagentur

14.08.2017

DFB-Pokal Hertha nach Chaos-Spiel in Rostock weiter

Spiel wurde zweimal minutenlang unterbrochen.

Rostock – Zum Abschluss der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals hat sich Hertha BSC unter chaotischen Zuständen in Rostock mit einem 2:0 durchgesetzt.

Mitchell Weiser erzielte in der 102. Minute den ersten Treffer, Vedad Ibisevic legte in der 108. Minute nach. Diese Spielphase gehörte noch zur regulären Spielzeit, nachdem die Partie zweimal minutenlang unterbrochen worden war.

Immer wieder wurden Böller und Pyrotechnik gezündet, Raketen flogen von einem Fanblock in den anderen. Rostocker Fans sollen angeblich einen Fanclub-Banner der Herthaner geklaut haben, später wurde dieses Banner auf der Tribüne angezündet und verbrannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dfb-pokal-hertha-nach-chaos-spiel-in-rostock-weiter-100505.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

DFB-Pokal Union Berlin nach Verlängerung gegen Saarbrücken weiter

In der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals hat sich Union Berlin erst nach der Verlängerung gegen den 1. FC Saarbrücken mit 2:1 durchgesetzt. Nach 90 Minuten ...

DFB Pokal

© Jarlhelm / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Werder Bremen gewinnt gegen Würzburger Kickers

In der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals hat Werder Bremen am Samstagabend mit 3:0 gegen die Würzburger Kickers gewonnen. Die Kickers konnten die erste Halbzeit ...

Fußball DFB Pokal 1. Hauptrunde

© Normanvogel / CC BY-SA 3.0

DFB-Pokal Fortuna Düsseldorf setzt sich in Bielefeld durch

In der 1. Hauptrunde des DFB-Pokals hat sich Fortuna Düsseldorf bei Arminia Bielefeld mit einem 3:1 durchgesetzt. Nachdem es nach 90 Minuten noch 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen