Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

16.11.2009

DFB-Elf will im Spiel gegen Elfenbeinküste “zur Normalität zurückkehren”

Düsseldorf – Erstmals nach dem Tod von Torhüter Robert Enke hat sich Nationaltrainer Joachim Löw heute wieder in der Öffentlichkeit geäußert. Das Testspiel am Mittwoch gegen die Elfenbeinküste werde aufgrund der Ereignisse „natürlich unter anderen Vorzeichen stehen“, so der Bundestrainer auf einer Pressekonferenz in Düsseldorf. Die Mannschaft wolle jedoch über dieses Spiel einen Schritt „zurück zur Normalität“ machen. Löw würdigte Enke als einen Spieler, der stets „Werte wie Fairness“ vorgelebt habe. Der verstorbene Torhüter soll im Spiel gegen die Elfenbeinküste nochmals geehrt werden. Die DFB-Mannschaft spielt mit Trauerflor, zudem soll ein Trikot von Enke während des Spiels auf der Bank platziert werden. Anpfiff des Spiels in der Schalke-Arena ist um 20:45 Uhr. Kapitän Michael Ballack wird aufgrund einer Reizung am Knie ausfallen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dfb-elf-will-im-spiel-gegen-elfenbeinkueste-zur-normalitaet-zurueckkehren-3671.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen