Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

04.12.2009

DFB-Elf hofft auf einfaches Los bei WM 2010

Kapstadt – Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hofft bei der heute Abend in Kapstadt stattfindenden Gruppenauslosung für die Weltmeisterschaft 2010 auf ihr berühmtes Losglück. Die DFB-Elf ist bei der Auslosung neben Brasilien, Spanien, den Niederlanden, Italien, Argentinien und England als Gruppenkopf gesetzt. Südafrika ist als Gastgeber ebenfalls Gruppenkopf. Die DFB-Elf entgeht somit einem starken Gruppengegner aus Europa oder Südamerika. Allerdings kommen Frankreich oder Portugal als Gruppengegner in Frage. Die Einordnung der Teams erfolgte nach der FIFA-Weltrangliste mit Stand Oktober 2009. Topf 2 enthält die Mannschaften Australien, Japan, Nordkorea, Südkorea, Honduras, Mexiko, USA, Neuseeland. In Topf 3 befinden sich Algerien, Kamerun, die Elfenbeinküste, Ghana, Nigeria, Chile, Paraguay, Uruguay. Topf 4 enthält die europäischen Mannschaften Dänemark, Frankreich, Griechenland, Portugal, Serbien, Slowakei, Slowenien und die Schweiz. Oscar-Preisträgerin Charlize Theron und FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke werden durch die Veranstaltung führen. Um 19 Uhr werden unter anderem David Beckham und Leichtathlet Haile Gebrselassie dann die Lose ziehen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dfb-elf-hofft-auf-einfaches-los-bei-wm-2010-4386.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

Weitere Schlagzeilen