Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

26.06.2010

DFB-Chef freut sich über “Multikulti-Mannschaft”

Frankfurt/Main – DFB-Präsident Theo Zwanziger freut sich über die „Multikulti-Mannschaft“ von Bundestrainer Joachim Löw. „Egal wo man herkommt, welche Sprache man spricht oder welcher Religion man angehört – auf dem Platz ziehen alle an einem Strang und wollen gewinnen“, sagte Zwanziger der „Welt am Sonntag“. Die integrative Kraft des Fußballs sei „einzigartig und hilft insbesondere Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund, in der Gemeinschaft Fuß zu fassen“.

Im Zusammenhang mit einer Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung, in der 2009 insgesamt 32 Prozent der Befragten angaben, es werde zu wenig für die Integration von Ausländern getan, glaubt Zwanziger, dass der vereinsorganisierte Fußball in Deutschland diesem Pessimismus entgegenzuwirken vermag. Zwanziger: „Fußball bietet auf spielerischem Wege die Chance von Anerkennung, Selbstverwirklichung und Körpererfahrung. Er vermittelt soziale Werte, hilft Bindungen zu knüpfen, Freundschaften zu schließen.“

Doch Zwanziger weiß auch um die Gefahr zu hoher Erwartungen: „Wir sind uns bewusst, dass wir den Verein als Freiwilligenorganisation, die zunächst einmal nichts anderes will, als Fußball zu spielen, nicht mit sozialen Aufgaben überfrachten dürfen, die in erster Linie in der Zuständigkeit staatlicher und sozialer Einrichtungen liegen.“ Dennoch müht sich sein Verband sowohl auf breiter Basis darum als auch an der Spitze – den Nationalmannschaften: „Integration ist hier ein Standortvorteil, notwendig, um die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern.“

Unterdessen warnt Politologe und Fußballfachmann Andreas Merx in der „Welt am Sonntag“ vor zu viel Euphorie über Joachim Löws Multikulti-Auswahl. Auch wenn die Akzeptanz unter den Fußballinteressierten dafür wohl „schleichend zunimmt: Dreimal nacheinander ein nicht erfolgreiches Turnier mit einer sehr gemischten Mannschaft, und die Stimmung könnte schnell kippen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dfb-chef-freut-sich-ueber-multikulti-mannschaft-11290.html

Weitere Nachrichten

Timo Werner beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland im Halbfinale gegen Mexiko

Deutschland hat beim Confed Cup das dritte und letzte Spiel in Vorrundengruppe B mit 3:1 gegen Kamerun gewonnen und zieht ins Halbfinale ein. Dort wartet ...

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Weitere Schlagzeilen