Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

22.10.2010

DFB-Bundestag beschließt Regionalliga-Reform

Essen – Auf dem 40. ordentlichen Bundestag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ist am Freitag eine Reform der Spielklassen beschlossen worden. Wie der DFB mitteilte, stimmten 223 von 255 Stimmberechtigten für eine neue Spielklasse unterhalb der 3. Liga. Der DFL-Plan sieht vor, dass ab der Saison 2012/13 fünf (zuvor drei) regionale Ligen unter Trägerschaft der Regional- und Landesverbände den Unterbau der 3. Liga bilden. Die Qualifikation für die neuen Spielklassen beginnt in der Saison 2011/12. Pro Spielklasse dürfen maximal sieben zweite Mannschaften von Profiklubs zugeordnet werden.

Der DFB-Vizepräsident für Rechts- und Satzungsfragen, Rainer Koch, erklärte: „Die Reform ist ein Kompromiss. Details und einige weitere Fragen müssen noch behandelt werden“. Der Vorschlag nach einer „2+1 Regelung“ (zwei Spielklassen + eine Amateurliga für die zweiten Mannschaften) konnte sich nicht durchsetzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dfb-bundestag-beschliesst-regionalliga-reform-16448.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen