Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.10.2009

DeviceLock schützt vor Datenlecks unter Windows 7

(pressebox) – DeviceLock, Spezialist für kontextabhängige Data Leakage Prevention (DLP), integriert mit der neuen Version DeviceLock 6.4.1 den Support von Windows 7 in die DLP-Lösung. DeviceLock sichert die Schnittstellen von Firmenrechnern wie Desktop-PCs, Laptops oder Server gegen Datenlecks. Außerdem bietet die aktuelle Version 6.4.1 Sicherheitsverantwortlichen die Möglichkeit zur vollständigen Kontrolle der Synchronisation von iPhone und iPod mit dem PC. Eine Basiskontrolle von BlackBerry-Geräten ist ebenfalls integriert. Zum besseren Schutz von Daten auf mobilen Geräten ist DeviceLock nun mit der Verschlüsselungs-Software DriveCrypt von SecurStar kombinierbar. Zudem neu ist die Möglichkeit, bei Bedarf eine Volltextsuche in den Log- und Schattenkopie-Datenbanken von DeviceLock durchzuführen.

DeviceLock 6.4.1 geht über die in Windows 7 schon vorhandenen Gerätekontrollfunktionen weit hinaus. Die Software ermöglicht es IT-Verantwortlichen, den Zugriff auf alle lokalen Ports und tragbaren Geräte, so zum Beispiel USB, FireWire, LPT, COM, IrDA, DVD/CD-ROM, Bluetooth und Wi-Fi, an Firmen-PCs zu kontrollieren sowie bei Bedarf Logs und Schattenkopien der übertragenen Daten anzulegen. „Weniger als zwei Monate nach dem Release von Windows 7 für Hersteller und sogar vor der generellen Verfügbarkeit können wir unseren Kunden eine neue DeviceLock-Version vorstellen, welche die vielversprechende neue Microsoft-Plattform vollständig unterstützt”, verkündet Ashot Oganesyan, Chief Technology Officer und Gründer von DeviceLock. „Mit dieser zeitnahen Veröffentlichung unterstreichen wir unser Engagement, immer das beste Data Leakage Prevention-Produkt zum Schutz der Netzwerkendpunkte bereit zu stellen. Alle Unternehmen, die ihr geistiges Eigentum, Unternehmens- und Kundendaten verlässlich vor Datenlecks schützen wollen, können mit DeviceLock 6.4.1 Compliance mit rechtlichen Vorschriften und Industriestandards erreichen und nachweisen.“

Smartphone-Unterstützung

Mit DeviceLocks zum Patent angemeldeter Filtertechnologie für die lokale Synchronisation können Sicherheitsverantwortliche kontrollieren, welche Dateitypen bestimmte Nutzer oder Nutzergruppen zwischen dem Unternehmensrechner und lokal angeschlossenen mobilen Geräten, einschließlich Windows Mobile- und Palm-basierten Endgeräten, iPhones und iPods synchronisieren dürfen. Indem DeviceLock Windows Active Sync, Windows Mobile Device Center, HotSync und iTunes-Protokolle feingliedrig auf der Ebene von Objekttypen filtert, kann es die Synchronisation von Dateien, E-Mails, E-Mail-Anhängen und -Konten, Kontakten, Aufgaben, Notizen, Kalendereinträgen, Lesezeichen und weiterer Datenarten wahlweise erlauben oder blockieren. Mit DeviceLock 6.4.1 ist auch eine Basisunterstützung für die Synchronisation mit BlackBerry-Smartphones gegeben. Diese umfasst die Erkennung der Endgeräte, ein Event-Logging und die Zugriffskontrolle, bei der generell festgelegt werden kann, ob jemand synchronisieren darf oder nicht.

Integrierte Strategie

In einer neuen Technologiepartnerschaft haben DeviceLock und SecurStar die DeviceLock-Software mit DriveCrypt Plus Pack Enterprise (DCPPE) 2.3.11 von SecurStar zu einer integrierten, zentral administrierbaren Endpoint-Security-Lösung mit Verschlüsselungsfunktion kombiniert. So ist sichergestellt, dass Datenübertragungen nur gemäß den Sicherheitsrichtlinien erfolgen, und dass auf tragbaren Geräten gespeicherte Unternehmensdaten bei Bedarf verschlüsselt werden können. Bei Verlust des Speichers sind diese Daten dann für unberechtigte Finder nicht lesbar. DeviceLock arbeitet weiterhin mit allen Verschlüsselungssystemen zusammen und bietet auch für die Lösungen von PGP, Lexar und TrueCrypt eine spezielle Integration zum Schutz der Daten, die auf Wechseldatenträger kopiert werden sollen.

Volltextsuche in der Datenbank

Neu in der aktuellen Version ist eine optionale Komponente zur komfortablen Volltextsuche innerhalb der zentralen Shadow- und Ereignisprotokoll-Datenbank DeviceLock Search Server (DLSS). Diese Komponente hat zum Ziel, arbeitsintensive Prozesse der Informationssicherheit und Compliance für die Bereiche Auditing, Störungs-Erforschung und Data-Forensic-Analyse praktikabler und zeiteffizienter zu machen.

DeviceLock Enterprise Server

Der DeviceLock Enterprise Server (DLES) bietet als separate Management-Komponente die Funktionen der zentralen Protokollierung, von Audits und der Spiegelung der Benutzer-Aktivitäten. Die granularen Ereignisprotokoll- und Dateispiegelungskonfigurationen machen eine Nachverfolgung, Beweissicherung und Analyse der Benutzeraktionen möglich und erlauben die von unternehmensinternen Sicherheitsrichtlinien geforderte Abbildung von Systemereignissen und Datentransfers. Zusätzlich kann der DLES den Status des DeviceLock-Agenten auf allen im Netzwerk vorhandenen Computern in Echtzeit auf Konsistenz und Integrität überprüfen und im Falle einer Abweichung eine zuvor definierte Master-Policy übertragen.

Druckerkontrolle und Dateityperkennung

Um Unternehmen vor unkontrolliertem Drucken an den Netzwerkendpunkten zu schützen, stellt DeviceLock lokale und Netzwerkdrucker unter die Aufsicht des IT-Sicherheitsbeauftragten. Durch die Möglichkeit, sämtliche Druck-Spooler-Operationen zu unterbrechen, zu filtern und nachzuverfolgen, ist DeviceLock in der Lage, spezielle, zentral administrierbare Berechtigungen für den Zugriff der Benutzer auf lokale, virtuelle oder Netzwerkdrucker ungeachtet der Anschlussart zu setzen. Zusätzlich zu seinen Port-, Geräte- und Datenkanal-basierten Kontrollen bietet DeviceLock eine echte Dateityperkennung und -filterung. Hierbei wird der Lese-oder Schreibvorgang eines jeden Dateisystems unterbrochen, der im Zusammenhang mit externen Datenträgern steht und der gesamte binäre Inhalt der Datei einer Echtzeitprüfung unterzogen. Anschließend wird basierend auf dem Resultat die vom Security-Administrator definierte Berechtigung durchgesetzt.

Zentrales Management

DeviceLock bietet ein skalierbares, zugleich jedoch leicht verständliches zentrales Management und eine Administration, die auf die Bedürfnisse von Unternehmen aller Größenordnungen abgestimmt ist. Mit einer vollständig in das Microsoft Active Directory integrierten Management-Konsole ist es auch bei größeren Installationen möglich, DeviceLock bequem und effizient zu administrieren. Über das speziell entwickelte MMC-Snap-in für den Gruppenrichtlinieneditor kann der DeviceLock-Agent vollständig aus einer bestehenden Microsoft AD-Domäne heraus verteilt und konfiguriert werden. Mit dieser Mischung aus Richtlinien-Parametern und Optionen haben IT-Sicherheits-Administratoren die Möglichkeit, anhand des Aufgabenbereichs jedes Benutzers oder jeder Benutzergruppe eine logische Zusammenstellung der Berechtigungen zu definieren. Gemäß des „least-privilege“-Prinzips, also des Prinzips, dass die Nutzer so wenige Rechte wie nötig erhalten, können die unternehmensweiten Sicherheits-Richtlinien somit optimal unterstützt, bzw. durchgesetzt werden.

Über DeviceLock Inc.

Seit der Gründung im Jahre 1996, damals noch als SmartLine, stellt DeviceLock Endpoint Security-Lösungen für Unternehmen aller Größenordnungen und Industriezweige zur Verfügung. DeviceLock ist aktuell weltweit auf etwa drei Millionen Rechnern in über 55.000 Unternehmen installiert und stellt sicher, dass alle Endpoint-Schnittstellen zum Firmennetz geschützt sind. Zum Kundenkreis von DeviceLock gehören Finanzinstitute, Behörden, militärische Einrichtungen, Pharmahersteller, Telekommunikationsfirmen und Bildungseinrichtungen. DeviceLock ist ein internationales Unternehmen mit Niederlassungen in Ratingen, Deutschland, San Ramon, USA, London, Großbritannien, Mailand, Italien, und Moskau, Russland.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/devicelock-schuetzt-vor-datenlecks-unter-windows-7-2790.html

Weitere Meldungen

Karl Lauterbach

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Krise Lauterbach warnt vor Schnellschuss bei Schulöffnungen

Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach mahnt zur Vorsicht bei einer möglichen Öffnung der Schulen in der Coronakrise. "Ich warne vor einem ...

Markus Söder

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Lockerungen Söder warnt vor „Überbietungswettbewerb“

Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) warnt vor einem "Überbietungswettbewerb" bei der Lockerung der Corona-Maßnahmen. "Wir brauchen einen ...

Bedienung in einem Café

© über dts Nachrichtenagentur

FDP Kubicki will baldige Öffnung von Läden und Restaurants

Vor den Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch über eine Fortsetzung oder Lockerung der Schutzmaßnahmen wegen der Coronavirus-Pandemie hat der stellvertretende ...

Corona-Krise NRW stellt schrittweisen Schulbeginn nach Osterferien in Aussicht

Die NRW-Landesregierung steuert auf eine schrittweise Öffnung der Schulen zu. Nordrhein-Westfalen strebe an, "möglichst zeitnah nach den Osterferien wieder ...

RBB-Inforadio Berliner Justizsenator offen für Corona-App

Der Berliner Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hält eine spezielle App für sinnvoll, um das Coronavirus einzudämmen. Viele trügen Smartphones mit sich ...

Corona-Krise NRW-SPD für Abitur ohne Prüfungen

Die SPD im Düsseldorfer Landtag spricht sich dafür aus, die Abiturprüfungen in diesem Jahr wegen der Coronakrise ausfallen zu lassen. "Viele Leistungen ...

Scholz Grundrente kommt zum 1. Januar

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) ist Zweifeln an der pünktlichen Einführung der Grundrente entgegengetreten. "Wir werden die Grundrente zum 1. Januar ...

Corona-Krise DFL vertagt Mitgliederversammlung auf 23. April

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) vertagt ihre für den kommenden Freitag geplante Mitgliederversammlung auf den 23. April. Ziel der Verschiebung sei es, ...

Gauland Leopoldina-Experten bestätigen AfD-Forderungen

AfD-Fraktionschef Alexander Gauland sieht in den Empfehlungen der Leopoldina zur Lockerung der Maßnahmen in der Coronakrise eine Bestätigung von ...

Corona-Krise Woidke begrüßt Leopoldina-Vorschläge

Bundesratspräsident Dietmar Woidke (SPD) hat den Fahrplan der Nationalakademie Leopoldina begrüßt und sich für eine allmähliche Lockerung der ...

Coronavirus Leopoldina-Empfehlungen zum Datenschutz stoßen auf Kritik

Die Empfehlungen der Nationalakademie Leopoldina zu einer möglichen Lockerung von Kontaktbeschränkungen wegen des Coronavirus stoßen auf Kritik. Grund sind ...

Corona-Krise RKI-Chef sieht „einige positive Tendenzen“

Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, sieht "einige positive Tendenzen" bei der Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Die Einhaltung der ...

Westbalkan Zehntausende wollen Visum für Deutschland beantragen

Zehntausende Menschen warten derzeit in den Ländern des Westbalkans darauf, Visumanträge für einen Umzug nach Deutschland stellen zu können. Es lägen in ...

RKI-Präsident „Die Entscheidung liegt nicht bei uns“

Der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, sieht seine Behörde nicht als Taktgeber für Beschlüsse zur Lockerung der Corona-Einschränkungen. ...

HDE Auflagen für Handel müssen wirtschaftlich bleiben

Der Handelsverband Deutschland (HDE) verlangt, dass die Corona-Auflagen für den Handel wirtschaftlich bleiben müssen. Wenn die gesundheitlichen Abwägungen ...

ADAC Historisch wenig Verkehr an den Osterfeiertagen

An den Ostertagen haben sich offenbar die meisten Menschen an die Beschränkungen gehalten, die sich aus der Coronakrise ergeben. In der Folge seien Staus ...

Deutsche Börse Xetra-Handel wegen technischer Störung unterbrochen

Der Großteil des Handels an der Deutschen Börse ist seit Dienstagmorgen wegen einer technischen Störung lahmgelegt. Der Xetra-Handel sei derzeit ...

Bericht Wahlrechtsreform steht vor endgültigem Aus

Die Bemühungen, mit einem neuen Wahlrecht eine weitere Aufblähung des Bundestages zu verhindern, stehen kurz vor dem endgültigen Scheitern. Die von ...

Stamp Schul- und Kita-Start direkt nach Osterferien ausgeschlossen

NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) hält es für ausgeschlossen, dass schon am kommenden Montag Schulen und Kitas wieder regulär öffnen. Die ...

Corona-Krise Justizministerin gegen längere Isolation von Älteren

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat Forderungen eine Absage erteilt, der Coronakrise durch Isolation der Älteren und chronisch Kranken zu ...

RWI-Chef Läden und Schulen unter Auflagen bald öffnen

Christoph Schmidt, Präsident des RWI und Berater in Armin Laschets "Expertenrat Corona", fordert, Schulen und Läden bald wieder zu öffnen. "Das Aufzeigen ...

Lambrecht Freiheiten werden nach Coronakrise wieder hergestellt

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hat versichert, dass alle freiheitsbeschränkenden Maßnahmen am Ende der Coronakrise wieder zurückgenommen ...

Coronavirus Jetzt zwei Millionen Nachweise weltweit

Weltweit gibt es seit Dienstag über zwei Millionen nachgewiesene Infektionen mit dem Coronavirus. Das geht aus Daten der Johns-Hopkins-Universität hervor, ...

Corona-Krise Frankreich verlängert Ausgangssperre bis 11. Mai

Die französische Regierung hat aufgrund der Coronakrise die landesweite Ausgangssperre bis zum 11. Mai verlängert. Dies sei in dieser Zeit "die einzige ...

SPD Maas wirbt für einheitliche Corona-App in Europa

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich für eine einheitliche Corona-App in der Europäischen Union ausgesprochen. "Wichtig ist, dass wir nicht bei ...

Corona-Maßnahmen SPD-Chef für schrittweise Lockerung

SPD-Chef Norbert Walter-Borjans hat sich für eine schrittweises Lockerung der Beschränkungen in der Coronakrise ausgesprochen. Die Restriktionen in der ...

NRW-Kommunalministerin Bund soll Rettungsschirm auch für Kommunen öffnen

Nordrhein-Westfalens Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) fordert, dass der Bund seinen Corona-Rettungsschirm auch für kommunale Unternehmen öffnet. ...

Corona-Krise US-Außenminister kritisiert Chinas Vorgehen

US-Außenminister Mike Pompeo hat das Verhalten Chinas in der Coronakrise kritisiert. "China hat die Informationen nicht rechtzeitig bereitgestellt", sagte ...

Bericht Condor-Verkauf an polnische LOT gescheitert

Der Verkauf der Charterfluggesellschaft Condor an das polnische Luftfahrtunternehmen Polska Grupa Lotnicza (PGL), zu der die Fluglinie LOT gehört, ist ...

Grundrente Coronakrise bringt Zeitplan in Gefahr

Wegen der Coronakrise gerät der Zeitplan der Bundesregierung für die Grundrente in Gefahr: Sachbearbeiter der Rentenversicherung und IT-Fachleute sitzen im ...

Bericht Coronakrise schadet deutschen Landwirten

Der monatelange Ausfall Chinas hat den deutschen Landwirten geschadet. Zwischenzeitlich hätten zwei Drittel der Entladekapazitäten in den chinesischen ...

Corona-Krise Niedersachsens Wirtschaftsminister will Konjunkturprogramm

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) hat sich für ein Konjunkturprogramm ausgesprochen, um der Wirtschaft nach der Lockerung des ...

VW-Vergleich 95 Prozent aller Berechtigten angemeldet

Das Interesse an einer außergerichtlichen Lösung im Dieselskandal ist offenbar groß. Das zeigen neue Zahlen, über welche die RTL/n-tv-Redaktion berichtet. 250. ...

Corona-App Lambrecht beharrt auf Freiwilligkeit

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) beharrt daruf, dass die Einführung der sogenannten Corona-App auf strikter Freiwilligkeit beruhen muss. ...

Bericht Zahl der Kleinen Waffenscheine nimmt weiter zu

Die Zahl der Kleinen Waffenscheine ist in Deutschland mit Beginn der Coronakrise weiter angestiegen. In den ersten drei Monaten dieses Jahres nahm die Zahl ...

CDU Althusmann erwartet dauerhaften Homeoffice-Boom

Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) erwartet, dass sich die Arbeitswelt in Deutschland nach der Coronakrise spürbar ändern wird. ...

Aufnahme von Flüchtlingskindern Union warnt vor „Sogeffekten“

Unionsfraktionsvize Thorsten Frei hat vor negativen Folgen einer Aufnahme von Flüchtlingskindern aus Griechenland gewarnt. "Mit dieser humanitären Geste ...

Lehrerverband Millionen Schüler durch Schulschließungen abgehängt

Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, sieht durch die Schulschließungen der vergangenen Wochen mehrere Millionen Schüler ...

Bericht Bund verkauft Goldmünzen unter Wert

Das Bundesfinanzministerium hat im letzten Jahr Goldmünzen für Preise verkauft, die unter dem jeweiligen Materialwert lagen. Das hat der "Bund der ...