Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.11.2009

„Deutschland wird schwanger“ – Mika Matia – Das erste Baby ist da

Unterföhring (ots) – Die zweite Folge von „Deutschland wird schwanger“ am Montag, 9. November 2009, um 20.15 Uhr in SAT.1Unterföhring, 5. November 2009. Großer Moment für Britt Hagedorn: Sie darf bei der Geburt des ersten „Deutschland wird schwanger“-Babys dabei sein. Die Moderatorin: „Ich war mit im OP, während der Kaiserschnitt durchgeführt wurde. Kurz nach der Geburt einer der ersten Menschen zu sein, der dieses brandneue Leben im Arm hält, war großartig. Ich hab‘ vor Glück geheult, als wär’s mein eigenes Kind.“ Söhnchen Mika Matia ist das erste gemeinsame Kind von Sirrka und Michael. Beide haben eigene Kinder mit in die Ehe gebracht: sechs Halbgeschwister können es kaum erwarten, den gemeinsamen Bruder zu Hause willkommen zu heißen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutschland-wird-schwanger-mika-matia-das-erste-baby-ist-da-3400.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen