Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

13.05.2010

Deutschland trifft im ersten Testspiel auf Fußballzwerg Malta

Aachen – Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft trifft heute Abend im ersten Testspiel vor der Weltmeisterschaft in Südafrika auf den Fußballzwerg Malta, der derzeit auf Platz 154 der FIFA-Weltrangliste liegt (Deutschland: Platz sechs). In der Partie im Aachener Tivoli muss Bundestrainer Joachim Löw auf die Spieler des FC Bayern München, Werder Bremen sowie Kapitän Michael Ballack vom FC Chelsea verzichten. Die Bayern treffen am Samstag im DFB-Pokalfinale auf Werder Bremen, Ballack spielt mit dem FC Chelsea im FA-Cup-Finale gegen den FC Portsmouth. Löw wird daher heute Abend wohl vor allem auf die zweite Garde setzen und auch Perspektivspielern wie Mats Hummels und Kevin Großkreutz eine Einsatzchance gewähren. Anpfiff der Partie ist 18 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutschland-trifft-im-ersten-testspiel-auf-fussballzwerg-malta-10437.html

Weitere Nachrichten

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Weitere Schlagzeilen