Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

„Deutschland ist keine Dampfwalze mehr

© dapd

28.02.2012

Laurent Blanc „Deutschland ist keine Dampfwalze mehr“

Laurent Blanc sieht aber eine Chance für das französische Team.

Bremen – Frankreichs Nationaltrainer Laurent Blanc sieht sein Team vor dem Länderspiel-Klassiker gegen Deutschland in Bremen (Mittwoch, 20.45 Uhr) noch nicht auf Augenhöhe mit dem Gegner. „Es gibt auf jeden Fall einen Unterschied, man muss nur die Ergebnisse der vergangenen Jahre vergleichen. Die Deutschen haben mehr Sicherheit in ihrem Spiel“, sagte Blanc am Dienstagabend auf der Pressekonferenz im Weserstadion. „Deutschland bringt Spieler hervor, die es früher nicht hervorgebracht hat. Ihr Spiel ist schneller und beweglicher geworden, früher war Deutschland mehr die Dampfwalze.“

Dennoch wolle er mit seinen Spielern die Chance im Prestigeduell nutzen: „Aber das ist das Schöne am Fußball: In einem Spiel kann sich auch der Schwächere durchsetzen und die Ordnung auf den Kopf stellen“, sagte Blanc. Seine Mannschaft müsse versuchen, sich nicht in der Anfangsphase überrumpeln zu lassen. „Wir wissen, dass die Deutschen in den ersten 20 Minuten enormen Druck machen werden auf uns. Wenn wir das überstanden haben, werden wir versuchen unseren Matchplan umzusetzen“, so Blanc.

Neben defensiver Stabilität, die sein Team ohnehin zuletzt zeigte, fordert der Coach der „Equipe Tricolore“ gegen Deutschland auch Spielkultur. „Ich erwarte von meiner Mannschaft, dass wir über einen längeren Zeitraum spielerisch überzeugen“, sagte Blanc.

Der 46 Jahre alte Weltmeister von 1998 hofft darüber hinaus, dass Bayern Münchens Franck Ribery seine überragende Form aus der Bundesliga (zwei Tore am Sonntag gegen Schalke) endlich auch wieder im Nationalteam zeigt. „Bei uns bringt er noch nicht ganz die Konstanz, aus unterschiedlichen Gründen. Er darf sich nicht zu viel Druck machen, vor allem nicht vor solch einem wichtigen Spiel, das für ihn so viel bedeutet“, sagte Blanc.

Anführen wird die Mannschaft der neue Kapitän Hugo Lloris. Der 25 Jahre alte Torwart von Olympique Lyon ist von Blanc zum Spielführer ernannt worden, wie er am Dienstag bestätigte.

Auch Lloris stimmte in die Lobeshymnen für die Deutschen ein. „Für mich gehören sie zu den drei besten Mannschaften weltweit.“ Das habe das Team bei EM und WM und auch bei der EM-Qualifikation ohne Punktverlust gezeigt, sagte der Lyon-Keeper. „Deutschland arbeitet auf den EM-Titel hin.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutschland-ist-keine-dampfwalze-mehr-42988.html

Weitere Nachrichten

Bus von Borussia Dortmund

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag auf BVB-Bus Schmelzer leidet noch immer unter Nachwirkungen

Borussia Dortmunds Kapitän Marcel Schmelzer leidet noch immer unter den Nachwirkungen des Bombenanschlags auf den Mannschaftsbus. "Ich kann immer noch ...

Martin Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Mainz 05 trennt sich von Trainer Martin Schmidt

Der 1. FSV Mainz 05 hat sich von Trainer Martin Schmidt getrennt. Das teilte der Verein am Montag mit. Das vorzeitige Ende der Zusammenarbeit betreffe auch ...

Linienrichter beim Fußball mit Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga TSV 1860 rutscht in Abstiegsrelegation

Der VfB Stuttgart und Hannover 96 steigen in der kommenden Fußball-Saison direkt in die Bundesliga auf - Braunschweig muss in die Relegation. Die ...

Weitere Schlagzeilen