Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wolfgang Thierse

© über dts Nachrichtenagentur

31.12.2012

Wolfgang Thierse Deutschland ist „ein ziemlich ungerechtes Land“

„Wir leben in einem sehr reichen Land.“

Berlin – Der Bundestagsvizepräsident Wolfgang Thierse (SPD) hat die Ungerechtigkeit in Deutschland beklagt. „Wir leben in einem sehr reichen Land, aber es ist ein ziemlich ungerechtes Land“, sagte Thierse am Montag im Deutschlandfunk.

Es sei „ein skandalöser Zustand“, dass Deutschland „mit riesigen Schwierigkeiten und Opfern eine Finanzmarkt- und Schuldenkrise zu bewältigen“ habe, während es zur gleichen Zeit das beste Börsenjahr seit vielen Jahren gebe. „Die einen müssen die Krise mühselig bewältigen und die Zeche zahlen und die anderen verdienen an ihr.“

Thierse wird sich bei der kommenden Bundestagswahl nicht mehr um ein Abgeordnetenmandat bemühen. Der SPD-Politiker wird im Oktober 2013 70 Jahre alt und war insgesamt 24 Jahre als Parlamentarier aktiv.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutschland-ist-ein-ziemlich-ungerechtes-land-58604.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen