Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

20.09.2010

Deutschland gibt weniger für Bildung aus als Österreich und Schweiz

Berlin – Deutschland gibt viel weniger Geld für Bildung aus als seine Nachbarländer Österreich und Schweiz. Zu diesem Ergebnis kommt eine am Montag veröffentlichte Studie des Forschungsinstitut für Bildungs- und Sozialökonomie (FiBS). Deutschland investiere nur 4,7 Prozent des Bruttoinlandsproduktes in die Bildung, Österreich hingegen 5,5 Prozent und die Schweiz 5,8 Prozent. Bis zur abgeschlossenen Berufsausbildung stünde für einen jungen Menschen mit 57.000 Euro nur halb so viel Geld zur Verfügung wie in den Nachbarländern. Für einen Hochschulabsolventen gibt Deutschland 106.000 Euro aus, in Österreich sind es 149.000 Euro und in der Schweiz 165.000 Euro.

Der Direktor des Instituts, Dieter Dohmen, empfiehlt deshalb, die Finanzausstattung des Bildungssystems in Deutschland zu überdenken, um nicht den Anschluss an die Nachbarländer zu verlieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutschland-gibt-weniger-fuer-bildung-aus-als-oesterreich-und-schweiz-15391.html

Weitere Nachrichten

Kind

© Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Misshandlung von Heimkindern Missbrauchskommission verlangt mehr Aufklärungswillen

Die Frankfurter Sozialpädagogikprofessorin Sabine Andresen fordert mehr Aufklärungswillen bei der Misshandlung von Heimkindern in den vergangenen ...

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Weitere Schlagzeilen