Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutschland bei Getreide kein Selbstversorger mehr

© dts Nachrichtenagentur

06.01.2012

Nahrungsmittel Deutschland bei Getreide kein Selbstversorger mehr

Berlin – Deutschland hat erstmals seit 1987 den Eigenbedarf an Getreide im vergangenen Jahr nicht decken können.

Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf den Agrarstatistiker Georg Keckl meldet, lag die Ernte von etwa 41,5 Millionen Tonnen deutlich unter dem Inlandsbedarf von 44 Millionen Tonnen. Als Gründe sieht Keckl, dass inzwischen mehr als sechs Prozent der Ernte für den Treibstoff E10 verarbeitet würden. Zudem schrumpfe die Anbaufläche, weil Agrarfelder in ökologische Ausgleichsflächen verwandelt werden.

Auch habe das Wetter der vergangenen Jahre mit trockenen Frühjahren und feuchten Sommern nur magere Erträge zugelassen. Zudem hat sich Keckl zufolge der Schwerpunkt bei der Getreide-Züchtung verlagert: Statt auf möglichst hohe Ernten werde Wert auf gesunde Pflanzen gelegt.

1987 war Deutschland zum Getreide-Exportland geworden. Nach der Wiedervereinigung ernteten deutsche Bauern zeitweise bis zu 30 Prozent mehr als im Land benötigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutschland-bei-getreide-kein-selbstversorger-mehr-33017.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen