Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

06.09.2010

Deutscher Wetterdienst warnt vor Wettergefahren

Offenbach – Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Wettergefahren in den nächsten Tagen. Zunächst müsse mit gebietsweise starkem Dauerregen und örtlichen Gewittern gerechnet werden, an der Küste werde es windig. Am Dienstag wird es im Westen zeitweise Regen geben, der im Bergland teils länger andauernd und nach Südwesten hin schauerartig verstärkt auftreten kann. Außerdem muss im Nordwesten und im Küstenbereich mit böigem Südostwind mit Windböen bis Stärke 7 gerechnet werden. In Küstenlagen und im nördlichen Teilen Schleswig-Holsteins sind stürmische Böen mit über 65 Kilometer pro Stunde möglich.

Am Mittwoch ist im Westen und Süden gebietsweise Dauerregen möglich, dabei besteht die Gefahr von eingelagerten Gewittern mit Starkregen. Lokal sind Regenmengen von mehr als 40 Liter pro Quadratmeter in 24 Stunden nicht ausgeschlossen. Darüber hinaus sind an der Küste, besonders an der Ostsee Sturmböen aus östlichen Richtungen möglich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutscher-wetterdienst-warnt-vor-wettergefahren-14451.html

Weitere Nachrichten

Französische Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Paris Großeinsatz der Polizei auf den Champs-Elysées

Auf den Champs-Elysées in Paris ist es am Montag zu einem Großeinsatz der Polizei gekommen. Die Beamten riefen auf Twitter dazu auf, den Bereich zu meiden, ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Londoner Hochhausbrand Polizei geht mittlerweile von 79 Toten aus

Nach dem Brand in einem Hochhaus im Stadtteil North Kensington in London geht die Polizei mittlerweile von mindestens 79 Todesopfern aus. Das teilte die ...

Britische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

London Fahrzeug fährt vor Moschee in Menschenmenge

In London ist in der Nacht auf Montag erneut ein Fahrzeug in eine Menschenmenge gefahren. Es habe zahlreiche Opfer gegeben, teilte die Polizei mit. Die ...

Weitere Schlagzeilen