Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Deutscher UN-Mitarbeiter entführt

© dapd

31.01.2012

Jemen Deutscher UN-Mitarbeiter entführt

Auch fünf Kollegen wurden verschleppt.

Sanaa – Im Jemen sind sechs Mitarbeiter der Vereinten Nationen verschleppt worden, darunter auch ein Deutscher. Die Entführer aus der Provinz Al Mahwit fordern die Freilassung von Stammesmitgliedern aus dem Gefängnis. Neben dem Deutschen wurden nach Informationen der Nachrichtenagentur AP eine Irakerin, eine Palästinenserin, ein Kolumbianer und zwei Jemeniten gekidnappt. Im Jemen kommt es immer wieder zu Entführungen, um Zugeständnisse von der Regierung zu erpressen. Die meisten Geiselnahmen enden unblutig.

Eine Sprecherin des Auswärtigen Amts in Berlin sagte, die Meldungen über eine Verschleppung seien bekannt. Das Krisenreaktionszentrum und die deutsche Botschaft in Sanaa sind nach ihren Worten eingeschaltet und bemühen sich um Aufklärung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutscher-un-mitarbeiter-im-jemen-entfuehrt-37292.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen