Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.11.2009

Deutscher Fußballbund will wegen Wettskandal “Task-Force” gründen

Frankfurt/Main – Der Deutsche Fußballbund (DFB) hat wegen des Wettskandals eine „Task-Force“ gebildet. Die Arbeitsgruppe soll von DFB-Chefjustiziar Jörg Englisch geleitet werden. Zwischen den Wettskandalen 2005 und 2009 gebe es aber fundamentale Unterschiede, sagte DFB-Präsident Theo Zwanziger soeben in Frankfurt. Damals habe das Präsidium des DFB die Entscheidung getroffen, an die Öffentlichkeit zu gehen. Heute leiste die Staatsanwaltschaft in Berlin gemeinsam mit dem DFB die Aufklärung. Der Sportverband allein sei überfordert, so Zwanziger weiter. Vorwürfe, der DFB habe aus dem letzten großen Wettskandal nichts gelernt wies Zwanziger zurück. „Wir haben ein Warnsystem aufgebaut. Die Frage ist natürlich, warum wir nicht unmittelbar auf diese 32 Fälle aufmerksam geworden sind. Das müssen wir klären“, so der DFB-Präsident.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutscher-fussballbund-will-wegen-wettskandal-task-force-gruenden-3942.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

SPD Gabriel nicht zur Kanzlerkandidatur bereit

SPD-Vorsitzender und Vizekanzler Sigmar Gabriel steht für eine Kanzlerkandidatur zur Bundestagswahl 2017 nicht zur Verfügung. Dies berichtet das Magazin ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Weitere Schlagzeilen