Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Deutsche wünschen überparteilichen Kandidaten

© dapd

17.02.2012

Wulff-Nachfolge Deutsche wünschen überparteilichen Kandidaten

73 Prozent der Befragten einer Blitzumfrage finden Rücktritt von Wulff richtig.

Hamburg – Nach dem Rücktritt von Bundespräsident Christian Wulff wünscht sich die Mehrheit der Deutschen einen überparteilichen Nachfolger. In einem am Freitagabend veröffentlichen ARD-”Deutschlandtrend Extra” sprachen sich nur 31 Prozent für einen erfahrenen Parteipolitiker, 58 Prozent aber für einen überparteilichen Kandidaten aus.

Bei der konkreten Frage nach einem geeigneten Kandidaten konnte keiner der Genannten eine Mehrheit für sich verbuchen. Finanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) sähen nur 21 Prozent der Befragten als gute Wahl. Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) kam auf 23 Prozent, Ex-Umweltminister Klaus Töpfer und Verteidigungsminister Thomas de Maiziere (beide CDU) auf 25 Prozent. Für Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) wären nur 34 Prozent. Selbst der 2010 Wulff unterlegene Joachim Gauck kam nur auf 43 Prozent.

73 Prozent der in der Blitzumfrage von Infratest dimap Befragten fanden den Rücktritt von Wulff richtig, 21 Prozent meinten, er hätte bleiben sollen. 52 Prozent sehen derweil nicht, dass dies Folgen für die Bundesregierung hat. 38 Prozent werteten den Schritt hingegen als Schwächung für die Koalition.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-wuenschen-ueberparteilichen-kandidaten-40661.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen