Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ford

© Ford Motor Company

23.09.2011

Bericht Deutsche Volvo Auto Bank vor dem Aus

„Wir werden die Volvo Auto Bank nicht unmittelbar abwickeln.“

Berlin – Die deutsche Volvo Auto Bank steht vor dem Aus. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“. „Die Verhandlungen mit potenziellen Käufern der Bank sind endgültig gescheitert“, sagte ein Sprecher von Ford Europe. „Wir werden die Volvo Auto Bank nicht unmittelbar abwickeln. Aber wir befinden uns jetzt in einer sehr schwierigen Situation.“

Ford hatte den schwedischen Automobilhersteller Volvo Anfang vergangenen Jahres an den chinesischen Konzern Geely verkauft, allerdings nicht komplett. Unternehmensteile wie die Volvo Auto Bank gehören weiter Ford. Der Autofinanzierer hatte auch nach dem Eigentümerwechsel Volvo-Kunden und -Händler betreut, doch mit dem Verkauf von Volvo wollte Ford auch die Bank abstoßen. „Wir arbeiten nun mit den Arbeitnehmervertretern an einer Lösung“, sagte der Fordsprecher.

Die Volvo Auto Bank hat in Deutschland rund 100 Mitarbeiter. Freitagnachmittag waren die Beschäftigten im Rahmen einer Belegschaftsversammlung über die Situation informiert worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-volvo-auto-bank-vor-dem-aus-28515.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen