Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Ford

© Ford Motor Company

23.09.2011

Bericht Deutsche Volvo Auto Bank vor dem Aus

„Wir werden die Volvo Auto Bank nicht unmittelbar abwickeln.“

Berlin – Die deutsche Volvo Auto Bank steht vor dem Aus. Das berichtet die Tageszeitung „Die Welt“. „Die Verhandlungen mit potenziellen Käufern der Bank sind endgültig gescheitert“, sagte ein Sprecher von Ford Europe. „Wir werden die Volvo Auto Bank nicht unmittelbar abwickeln. Aber wir befinden uns jetzt in einer sehr schwierigen Situation.“

Ford hatte den schwedischen Automobilhersteller Volvo Anfang vergangenen Jahres an den chinesischen Konzern Geely verkauft, allerdings nicht komplett. Unternehmensteile wie die Volvo Auto Bank gehören weiter Ford. Der Autofinanzierer hatte auch nach dem Eigentümerwechsel Volvo-Kunden und -Händler betreut, doch mit dem Verkauf von Volvo wollte Ford auch die Bank abstoßen. „Wir arbeiten nun mit den Arbeitnehmervertretern an einer Lösung“, sagte der Fordsprecher.

Die Volvo Auto Bank hat in Deutschland rund 100 Mitarbeiter. Freitagnachmittag waren die Beschäftigten im Rahmen einer Belegschaftsversammlung über die Situation informiert worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-volvo-auto-bank-vor-dem-aus-28515.html

Weitere Nachrichten

Heizkraftwerk

© über dts Nachrichtenagentur

Emissionsrechtehandel-Reform Stahlindustrie fürchtet „Kahlschlag“

Die geplante Reform des Emissionsrechtehandels in der EU hat für Entsetzen in Europas Stahlindustrie gesorgt. Standorte und Jobs seien in Gefahr, warnen ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Pofalla Deutsche Bahn will künftig vor allem in China wachsen

Die Deutsche Bahn (DB) setzt nach Informationen der "Welt" für ihr künftiges Wachstum auf China. Dort will der DB-Konzern in größerem Umfang in das ...

MeinFernbus / Flixbus

© über dts Nachrichtenagentur

Schwämmlein Flixbus will 2017 rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren

Der Fernbus-Marktführer Flixbus will im laufenden Jahr rund 40 Millionen Fahrgäste transportieren und spätestens im kommenden Jahr europaweit profitabel ...

Weitere Schlagzeilen