Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Deutsche Vestas-Werke nicht in Gefahr

© dapd

13.01.2012

Vestas Deutsche Vestas-Werke nicht in Gefahr

Dänischer Windradhersteller gibt Bestandsgarantie für Produktion.

Kopenhagen/Hamburg – Der von Auftragsschwund bedrohte dänische Windturbinenhersteller Vestas hat eine Bestandsgarantie für seine drei deutschen Produktionsstätten abgegeben. Keine der Fabriken in Lübeck, Magdeburg und im brandenburgischen Lauchhammer werde geschlossen, sagte Vestas-Sprecher Michael Holm am Freitag der Nachrichtenagentur dapd. Allerdings könne es zu Stellenstreichungen kommen.

Vestas hatte am Donnerstag die Entlassung von weltweit 2.335 Mitarbeitern angekündigt, davon 1.300 in Dänemark. Der größte Windradhersteller der Welt begründete den Sparplan mit einer durch die Finanzkrise ausgelösten schwachen Nachfrage. In den USA gefährde das Ende von Steuererleichterungen für erneuerbare Energien ab 2013 den Absatz, erklärte Vestas.

Vestas beschäftigt in Deutschland 1.800 Mitarbeiter. Insgesamt 450 Stellenverluste sind für Spanien, Italien, Deutschland und Schweden geplant. Genauere Angaben über Streichungen in Deutschland lehnte Holm ab. Zunächst spreche das Unternehmen mit den Mitarbeitern, sagte er.

Das größte deutsche Werk mit 630 Jobs steht in Lauchhammer, 50 Kilometer nördlich von Dresden. Hier werden bis zu 55 Meter lange Rotorblätter hergestellt. In Magdeburg entstehen mit 110 Mitarbeitern Gußteile, in Lübeck bauen 450 Arbeiter und Ingenieure Generatoren.

Schon im vergangenen Jahr hatte Vestas weltweit 3.000 Mitarbeitern gekündigt. Nach dem Stellenabbau wird das Unternehmen noch rund 20.400 Mitarbeiter und 25 Fabriken haben. Die Entlassungen seien Teil eines Programms, um die Kosten um 150 Millionen Euro zu senken, teilte Vestas mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-vestas-werke-nicht-in-gefahr-33901.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen