Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

15.08.2011

Deutsche Sparer bleiben trotz Krise ihrer Lebensversicherung treu

Berlin – Trotz ungelöster Probleme bei der Staatsverschuldung, schweren Verwerfungen an den Weltbörsen und Sorge vor einer erneuten Wirtschafts- und Finanzkrise zahlen die meisten Verbraucher in Deutschland weiter in ihre Lebensversicherung ein. Das meldet die „Bild-Zeitung“ unter Berufung auf Angaben der Versicherungswirtschaft.

Demnach registriert der Branchenverband GDV bisher keinen Anstieg der Kündigungsfälle. Im vergangenen Jahr sei die Stornoquote sogar von 3,86 Prozent auf 3,6 Prozent zurück gegangen und liege damit auf dem niedrigsten Stand der vergangenen zehn Jahre.

Der Trend habe sich im ersten Halbjahr 2011 weiter fortgesetzt, erklärte der GDV. Dem Bericht zufolge verzeichne der Marktführer Allianz zwischen Januar und Juni sogar einen Rückgang auf 2,1 Prozent, während es im Vorjahr 2,3 Prozent gewesen seien. Ein Sprecher des Unternehmens sagte dazu, dass die Kunden „keineswegs in Panik“ seien, sondern „sehr besonnen“ auf die derzeitige Lage reagierten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-sparer-bleiben-trotz-krise-ihrer-lebensversicherung-treu-26062.html

Weitere Nachrichten

Müllabfuhr

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 74 Prozent der Deutschen werfen kaputte Elektrogeräte weg

Obwohl viele defekte Elektrogeräte repariert werden könnten, landen sie auf dem Müll. 74 Prozent der Bundesbürger werfen kaputte Elektrogeräte weg, weil ...

Stromzähler

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer weniger Haushalte bestellen Ökostrom

Das Interesse an Ökostrom-Tarifen schwindet. Laut einer Auswertung des Tarifportals Verivox entschieden sich im ersten Quartal 2017 nur noch 42 Prozent der ...

Audi

© über dts Nachrichtenagentur

Abgasmanipulation Dobrindt stimmte Audi-Veröffentlichung mit VW-Chef ab

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat die Veröffentlichung der unterstellten Abgasmanipulation von rund 24.000 Audi-Dieselfahrzeugen vorher ...

Weitere Schlagzeilen