Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.04.2010

Deutsche setzt Ehemann auf Autobahnparkplatz in Österreich aus

Wien – In Österreich hat eine junge Frau aus Deutschland ihren Ehemann auf einem Autobahnparkplatz ausgesetzt. Das Paar war österreichischen Medienberichten zufolge auf dem Weg in die Slowakei. Dabei kam es offenbar zum Streit zwischen dem Paar, wobei der alkoholisierte Mann seiner Frau ins Lenkrad griff. Die Frau warf den Mann daraufhin auf einem Autobahnparkplatz aus dem Wagen und fuhr weiter.

Als sie später auf einem anderen Parkplatz eine Pause einlegte, erzählte die Deutschen anderen Reisenden von ihrem Streit. Die Parkplatzbesucher alarmierten die Polizei, die den Mann schlafend auf der Böschung des ersten Parkplatzes fanden. Nachdem die Beamten den Ausgesetzten zu seiner Ehefrau zurück brachten, gab diese ihm 150 Euro für die Heimreise und fuhr allein weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-setzt-ehemann-auf-autobahnparkplatz-in-oesterreich-aus-10093.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen