Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

11.10.2010

Deutsche Ökonomen loben Preisträger des Wirtschaftsnobelpreises

Stockholm – Führende deutsche Ökonomen haben die Vergabe des Wirtschaftsnobelpreises an die US-Wissenschaftler Peter A. Diamond (70) und Dale T. Mortensen (71)sowie den auf Zypern geborenen Briten Christopher Pissarides (62) lobend kommentiert. „Das sind drei hochkarätige Forscher, die ihren Nobelpreis zurecht verdienen“, sagte Hans-Werner Sinn, der Präsident des Münchener Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo), der Tageszeitung „Die Welt“. „Diamond hätte seinen Preis auch für die Arbeit zur Rentenversicherung bekommen können. Das ist als Forscher ein Großkaliber und ein sehr freundlicher, jovialer und aufgeschlossener Mensch“, sagte Sinn.

„Die Arbeit der drei Preisträger hat für die deutsche Arbeitsmarktpolitik große Bedeutung“, sagte Klaus Zimmermann, Direktor des renommierten Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA), der Zeitung. „Sie haben von theoretischer Seite den Weg bereitet für die Hartz-Reformen.“ Das gelte besonders für die Kernidee der Reformen, die Arbeitsvermittlung zu verbessern. „Die drei Preisträger haben das Standardmodell der Arbeitsmarkttheorie entwickelt“, sagte Zimmermann weiter. „Ganze Bibliotheken von Forschern haben sich an ihren Arbeiten orientiert, auch weil das Modell die Schwierigkeiten der Realität berücksichtigt.“

Der Preis für Wirtschaftswissenschaften wurde 1969 ins Leben gerufenen und ist mit umgerechnet knapp einer Million Euro dotiert. Für die Auswahl der Preisträger ist wie bei den Preisen in Physik und Chemie die Königlich Schwedische Akademie der Wissenschaften verantwortlich. Die Nobelpreise werden am 10. Dezember überreicht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-oekonomen-loben-preistraeger-des-wirtschaftsnobelpreises-16140.html

Weitere Nachrichten

Geschäftsfrauen mit Smartphone

© über dts Nachrichtenagentur

Wirtschaft IWF für mehr Frauen in der Finanzbranche

Der Internationale Währungsfonds (IWF) appelliert an Banken und Finanzdienstleister, mehr Toppositionen mit Frauen zu besetzen. Die Forschung zeige, "dass ...

Einkaufsregal in einem Supermarkt

© über dts Nachrichtenagentur

"Tofu-Klotz" Wiesenhof-Chef gegen Verbot der Bezeichnung Veggie-Wurst

Wiesenhof-Chef Peter Wesjohann hat sich gegen Bestrebungen aus der Politik gestellt, Begriffe wie Veggie-Wurst zu verbieten. "Das Ganze sollte man doch ...

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

Inflation IWF fürchtet zu schnelle Zinserhöhungen in Europa

Trotz zuletzt deutlich gestiegener Inflationsraten warnt der Internationale Währungsfonds (IWF) vor einer baldigen Zinswende in Europa. IWF-Finanzmarktchef ...

Weitere Schlagzeilen