Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Philipp Rösler

© über dts Nachrichtenagentur

06.01.2013

Umfrage Deutsche haben Rösler schon abgeschrieben

64 Prozent der Meinung das Rösler scheitern wird.

Berlin/Stuttgart – Die Mehrheit der Bevölkerung geht davon aus, dass FDP-Chef Philipp Rösler in diesem Jahr das politische Aus ereilen wird. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap im Auftrag der „Welt am Sonntag“ (E.-Tag 6. Januar 2013). Demnach geben 64 Prozent der Befragten an, dass Rösler 2013 sein Amt verlieren beziehungsweise politisch scheitern wird.

Knapp die Hälfte der Befragten sieht auch keine politische Zukunft für SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück. Nach den Debatten um seine Nebeneinkünfte und das Gehalt eines Bundeskanzlers sagen 46 Prozent, dass Steinbrück in diesem Jahr abstürzen wird.

Rückendeckung für Schavan

Rückendeckung aus der Bevölkerung erhält Bundesforschungsministerin Annette Schavan (CDU). Ihr droht nach einem Plagiatsverdacht der Entzug des Doktortitels. Doch nur 34 Prozent gehen davon aus, dass Schavans politische Karriere in diesem Jahr scheitern wird.

Ohne Angst vor dem Absturz können laut Umfrage die Parteichefs von CDU und CSU ins Jahr gehen. Nur 14 Prozent sehen ein politisches Ende von CDU-Chefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel in diesem Jahr kommen. Bei CSU-Chef Horst Seehofer sind es lediglich 15 Prozent. Auf den gleichen Wert kommt auch der bei vielen noch unbekannte niedersächsische Ministerpräsident David McAllister (CDU).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/deutsche-haben-roesler-schon-abgeschrieben-58757.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Weitere Schlagzeilen